FP-Schock: SPÖ-Wien erneut auf Gebührenraubzug

Häupl, Brauner, Sima & Co. langen zu

Wien, 15-12-08 (OTS) - Beim Abkassieren ist die Wiener SPÖ Weltmeister, hält der Wiener FPÖ-Klubobmann DDr. Eduard Schock fest. Die Erhöhung der Müll- und Abwassergebühren ab 1. Jänner um 5,59% ist sozial eiskalt und bestätigt den Ruf von Bürgermeister Häupl als "Belastungskaiser". Während er bei Sozialleistungen einen Igel im Sack hat, kassiert er bei den Gebühren wie ein Einser ab. Es es wahrlich höchst an der Zeit, dass dieser Bürgermeister und seine Partei, die sich nur noch dem Abzocken der Bevölkerung verschrieben hat, abgewählt wird, sagt Schock. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006