Frauenberger: Damit das Zusammenleben funktioniert

"StartWien" Informationstag

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 13.12.2008, fand der zweite Info-Tag
in der VHS Favoriten im Rahmen des kürzlich gestarteten Integrationsprogrammes für NeuzuwanderInnen "StartWien" statt. Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger war vor Ort, um sich ein aktuelles Bild davon zu machen, wie das neue Programm angenommen wird, und sich mit den TeilnehmerInnen über ihre Erfahrungen auszutauschen.****

370 MigrantInnen haben am "StartWien" Infotag teilgenommen

Bei der Informationsveranstaltung im Rahmen von "StartWien" am vergangenen Samstag haben über 370 Menschen an den Modulen unter anderem zu den Themen "Das österreichische Schul- und Bildungssystem", "Arbeitsmarkt", "Wohnen", "Gesundheit" und "Wie tickt der Wiener/die Wienerin" teilgenommen. Die Kernpunkte des Programms: NeuzuwanderInnen werden direkt bei der Einwanderungsbehörde abgeholt und vom ersten Tag an, aktiv bei ihrer Integration in Wien, vom Spracherwerb über den Arbeitsmarkt bis hin zur Bildung der Kinder, begleitet. Bestandteile des Programms sind ein individuelles Startcoaching, bei dem auch der Wiener Bildungspass inklusive der Wiener Sprachgutscheine in der Höhe von 300 Euro ausgegeben werden, sowie acht Info-Module. Der Besuch von mindestens drei Infomodulen ist Vorraussetzung für die Einlösung der Wiener Sprachgutscheine im Gesamtwert von 300 Euro. Im Rahmen des Programms werden integrativ auch Rechte und Pflichten entsprechend vermittelt. "So sind Menschenrechte und Frauenrechte einfach nicht diskutierbar", unterstrich die Integrationsstadträtin.

Frauenberger: "Wien sagt "JA" zur Zuwanderung und erwartet im Gegenzug "JA" zu Wien"

Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger zeigte sich jedenfalls erfreut, dass das Programm bisher schon so gut angenommen wurde, und zwar nicht nur von NeuzuwanderInnen sondern auch von Menschen, die schon länger hier in Wien leben: "Das zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind. Wien sagt "JA" zur Zuwanderung und unterstützt ZuwanderInnen dabei, rasch in Wien Fuß zu fassen. Wien erwartet im Gegenzug aber auch von den ZuwanderInnen ein "JA", eine positive Haltung zu Wien und Österreich. Daher vermitteln wir in den "StartWien" Infomodulen auch ganz gezielt wichtige Spielregeln, also DO´s und DONT´s im Umgang Miteinander, im Wohnhaus, in der Nachbarschaft etc.. Mit "StartWien" haben wir ein Integrationsprogramm gestartet, das die Potenziale der Zuwanderung für Wien optimal nützt und ein friedliches Zusammenleben in dieser Stadt fördert."

Info-Module - Besuch Voraussetzung für Einlösen der Sprachgutscheine

Der Besuch der Info-Module steht allen Interessierten offen. Für Wiener Bildungspass-InhaberInnen ist der Besuch von drei Modulen Voraussetzung, damit die drei je 100 Euro Deutschkursgutscheine der Stadt Wien eingelöst werden können. Die Module "Berufserstinformation" und "Anerkennung und Nostrifikation" werden nicht im Rahmen des Infotages sondern direkt im Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) geboten, da es persönliche Beratungstermine sind. Die Info-Module finden derzeit an jedem 2. Samstag im Monat in der VHS Favoriten statt. Während der Veranstaltungen wird selbstverständlich gratis Kinderbetreuung angeboten.

Folgende Infomodule werden angeboten:

o Berufserstinformation beim waff o Das österreichische Gesundheitssystem o Das österreichische Schul- und Bildungssystem o Wohnen in Wien o Wie tickt der Wiener? Wie tickt die Wienerin? o Aufenthaltsrechtliche Fragen

Nähere Infos unter: www.startwien.at.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(schluss)gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StRin Sandra Frauenberger
Telefon: 01 4000-81295
Mobil: 0676 8118 81295
E-Mail: gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020