1,2 Millionen für Nationalparkregion Hohe Tauern

LHStv. Scheuch, LR Dobernig: Jährlich 400.000 Euro Förderung für die Jahre 2009 bis 2011- Über 1,3 Millionen Besucher im Jahr

Klagenfurt (LPD) - Gute Nachrichten gibt es für die Nationalparkregion Hohe Tauern. Nachdem das Land bereits seit 2006 Unterstützung gewährt, wird in der morgigen Regierungssitzung die Förderung der touristischen Agenden des Nationalparks für die Jahre 2009 bis 2011 zur Beschlussfassung vorgelegt. Das teilten Nationalparkreferent LHStv. Uwe Scheuch und Finanzreferent LR Harald Dobernig heute, Montag, mit. "Dieser Beschluss hat enorme Bedeutung für die gesamte Region. Wir sichern damit die positive und nachhaltige Entwicklung des Nationalparks für weitere drei Jahre", so Scheuch und Dobernig, die darauf verweisen, dass der Nationalpark Hohe Tauern das größte Schutzgebiet in den Alpen ist.

"Der Nationalpark Hohe Tauern ist eines der besten Beispiele dafür, dass Naturschutz und eine behutsame touristische Nutzung durchaus vereinbar sind. Dies ist ein ständiges Geben und Nehmen -wenn man auf die Bedürfnisse der Natur achtet und Grenzen der Wildtiere respektiert, können auch Besucher an dieser einzigartigen Natur teilhaben", so Nationalparkreferent Scheuch. "In Kärnten besuchen über 1,3 Millionen Interessierte jährlich den Nationalpark Hohe Tauern. Das ist ein enormer touristischer Impuls für das Mölltal", betont auch Dobernig.

Das Land Kärnten stellt der Nationalparkregion jährlich 400.000 Euro, insgesamt also 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. 600.000 Euro kommen aus dem Nationalpark-Referat, weitere 600.000 Euro werden über Sonderbedarfszuweisungsmittel beigesteuert. Mit dieser finanziellen Unterstützung an die Abteilung "Tourismus" der Nationalparkregion ist die positive Weiterentwicklung des Nationalparks Hohe Tauern gesichert. In den letzen Jahren beinhaltete die inhaltliche Arbeit einen touristischen Masterplan, touristische Attraktionen wie "Erlebnis Nationalpark & Abenteuer Berg", die Nationalpark Kärnten Card und die regionale Mobilität mit Shuttleservice. Auch über den Winter bietet der Nationalpark Hohe Tauern mit Wildtierbeobachtungen, Schneeschuhwanderungen und Skitouren ein vielfältiges Programm

Für die Jahre 2009 bis 2011 plant die Nationalparkregion neben einer verstärkten Kooperation mit den Nachbarregionen Lieser-/Maltatal und Oberes Drautal auch eine Integration in die Webplattform www.kaernten.at. Der Nationalpark soll auch in den Sondergeschäftsfeldern Wandern, Winter, Familie und Italien der Kärnten Werbung verstärkt präsentiert werden. Weiters ist in Zusammenarbeit mit der Großglockner Hochalpenstraßen AG, der Ferienregion Hohe Tauern Salzburg und der Osttirol Werbung die Entwicklung eines internationalen Marktauftrittes geplant. Außerdem soll der Verein "Kärntner Nationalpark Partnerbetriebe" zu einer schlagkräftigen Angebotsgruppe und zu einer touristischen Speerspitze in der Region weiterentwickelt und das Schwerpunktprogramm "Regionale Mobilität" umgesetzt werden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002