FP-Madejski: Bettelei in der U-Bahn inakzeptabel

Aggressive Belästigungen nehmen überhand

Wien, 15-12-08 (OTS) - Die Wiener Grünen wissen nicht, was sie wollen, meint FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski. Während sie mehr Menschen zum Umstieg auf die Öffis bewegen wollen, fördern sie zur gleichen Zeit das Betteln in der U-Bahn und schrecken damit viele potentielle Fahrgäste ab.

Bettelei, die nicht selten in Belästigungen und Beschimpfungen vor allem für weibliche Fahrgäste ausartet, hat in den öffentlichen Verkehrsmitteln nichts verloren. Wer die Bettelei in den Öffis fördert, will offenbar Fahrgäste vertreiben und den Stau auf unseren Straßen verschärfen, meint Madejski. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002