Casino Innsbruck bittet talentierte Nachwuchskünstler auf die Bühne

Kleinkunstpreis 2009 "Jackpot"

Innsbruck (OTS) - Seit mehr als fünf Jahren bietet die enge Kooperation zwischen Kleinkunst Innsbruck und Casino Innsbruck ein spannendes Kleinkunstprogramm mit vielen angesehenen und bekannten KünstlerInnen. Im Jahr 2009 schreibt das Casino Innsbruck erstmals den "Jackpot" Award aus, einen attraktiven Kleinkunst-Preis für NachwuchskünstlerInnen. Der "Jackpot" ist mit 3.888 Euro dotiert. Der Gewinner bekommt neben der Siegerprämie die Möglichkeit, im Casino Innsbruck aufzutreten. Der zweite Preis mit 1.111 Euro und der dritte Preis mit 555 Euro sind auch nicht zu verachten. Schließlich ist es gerade in diesem Metier nicht leicht, Fuß zu fassen und ein geregeltes Einkommen zu haben.

Talentierte, deutschsprachige KleinkünstlerInnen sind eingeladen, sich für den vom Casino Innsbruck ausgeschriebenen Award zu bewerben. Jeder, der bereits bei einem Nachwuchswettbewerb teilgenommen hat, kann mitmachen, mehr als 30 abendfüllende Abende sollen die NachwuchskünstlerInnen aber nicht absolviert haben. Schließlich soll hier der Nachwuchs eine Chance bekommen.

"Die Teilnahme am Casino Innsbruck Kleinkunst Award Jackpot", so Casinodirektor Kurt Steger, "bietet der jungen, kreativen Generation eine Bühne, auf welcher sie ihre Talente in einem erstklassigen Ambiente unter Beweis stellen und sich dabei in die Herzen des Publikums spielen können. Der "Jackpot" - Preis soll die Arbeit der ausgezeichneten KünstlerInnen fördern und ihnen zu größerer Bekanntheit verhelfen. Gefragt sind Persönlichkeiten, die Neues auf der Casino-Kleinkunstbühne wagen, ausgetretene Wege verlassen und ihr Publikum durch humorvolle und neuartige Spielformen begeistern".
In den Vorrunden zwischen Februar und September 2009 präsentieren sich die TeilnehmerInnen in Einzelauftritten dem Publikum. Die Darbietung soll 20 bis 25 Minuten lang sein, die KünstlerInnen stellen sich dem Publikums-Voting in den Kategorien "Unterhaltungswert", "Originalität" und "künstlerische Performance".

Zwei spezielle Abende sind in Tirol lebenden KünstlerInnen gewidmet, an denen vier bis fünf heimische KünstlerInnen eine Plattform erhalten und sich aufgrund der Bewertung durch das Publikum für das Finale am 6. November qualifizieren können.
Das Finale findet am 6. November 2009 in jeweils zwei Sets in der Länge von 10 bis 15 Minuten statt. Auch hier ist wieder das Publikum gefragt. In der Pause erfolgt ein schriftliches Publikums-Voting, die Fach- und Medienjury, die das letzte Wort hat, lässt das Voting des Publikums in ihre Wahl miteinfließen.

Schriftliche Bewerbungen mit Informationen zu bisherigen Bühnenerfahrungen und dem künstlerischen Werdegang sowie Anschauungsmaterial sind bis 31. Jänner an das Casino Innsbruck, Kennwort Kleinkunst, Salurnerstraße 15 in 6020 Innsbruck zu richten.

Rückfragen & Kontakt:

Carina Mauthner
Tel.: +43 (0)512 587040-110
carina.mauthner@casinos.at
http://www.innsbruck.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPO0001