Stubenvoll übergab Auszeichnungen an drei NGO-Mitarbeiterinnen

Wien (OTS) - Traude Novy (Verein Fairtrade), Monica Culen (Rote Nasen) und Dr.in Ingrid Moser (Wiener Hilfswerk) wurden kürzlich von Seiten der Stadt Wien für ihr erfolgreiches und jahreslanges soziales Engagement geehrt. Novy wurde von Wiens 2. Landtagspräsidentin Prof. Erika Stubenvoll mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, Culen mit dem Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik geehrt. Moser bekam die Julius Tandler-Medaille der Stadt Wien überreicht. Die Medaille erinnert an den seinerzeitigen Wiener Sozialstadtrat in der Ersten Republik (1869 - 1936). Stubenvoll unterstrich die Notwendigkeit gesellschaftlichen Engagements: "Die Aufwertung der Leistungen der Zivilgesellschaft ist in einer neoliberalen, auf Gewinn ausgerichteten Welt von enormer Bedeutung."****

Daten zu den geehrten Persönlichkeiten

Moser ist seit 1979 ehrenamtlich für das Wiener Hilfswerk tätig. Aktuell ist sie dort stellvertretende Präsidentin. Sie studierte Rechtswissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Wien, Salzburg und Cambridge. Neben diversen anderen führenden Managementaufgaben übernahm Moser 1986 die Geschäftsführung bei Swarovsky, seit 1988 ist sie als Konsulentin tätig. Im Wiener Hilfswerk wurde sie 1982 Mitglied des Vorstandes, seit 1995 ist sie Kuratoriumsmitglied der bundesweiten Dachorganisation.

Culen gründete 1994 den Verein "Rote Nasen", der im Krankenhaus liegenden Kindern humorvolle Unterhaltung bietet. Aktuell werden in Österreich derzeit 80 Krankenstationen von den ClinicClowns betreu, darüber hinaus 25 Stationen in neun Pflegehäusern und vier Rehab-Kliniken. Was vor 14 Jahren gegen damalige Bedenken aus dem medizinischen Bereich startete, zählt heute zu einem erfolgreichen Export-Artikel. Die Idee der "Roten Nasen" hat Nachahmer in Europa, Israel, Chile und Palästina gefunden. Culen wurde im Jahr 2004 zur Präsidentin des Fundraising Verbandes Austria gewählt. In einem entsprechenden Lehrgang gibt Culen ihr Wissen weiter.

Traude Novy, Jahrgang 1940, engagiert sich seit geraumer Zeit in der Entwicklungsarbeit. Zwischen 2001 und 2007 war sie Vorsitzende des Vereins Fairtrade, einer gemeinnützigen Initiative zur Förderung des fairen Handels. Zuvor war Novy von 1999 bis 2003 Vorsitzende des Vereins "Arbeitsgemeinschaft Entwicklungszusammenarbeit - AGEZ", ein Dachverband von 33 entwicklungspolitischen Initiativen. Novy ist auch fest in der katholischen Frauenbewegung verankert, in der sie zwischen 1992 und 2000 Mitglied der Geschäftsführung war.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012