FPÖ hat nicht gegen den Ausbau von Kindergärten und Schulen, sondern gegen die massive Misswirtschaft gestimmt!

Finanzdesaster im Schul- und Kindergartenfonds, mit einem Darlehen von 42 Millionen Euro will die ÖVP den Fonds vor dem Konkurs retten

St. Pölten (OTS) - "Es ist ein Skandal der Sonderklasse!" wettert KO Waldhäusl gegen die unqualifizierten Vorwürfe der ÖVP. Der Klubobmann betont dass sich die FPÖ im heutigen Sitzng des Schul- und Kindergartenfonds nicht gegen den Ausbau von Kindergärten und Schulen, sondern gegen die skandalöse Finanzmisswirtschaft gestimmt hat. "Nur wenn die Hypobank mit einem Darlehen von 42 Millionen Euro einspringt, kann der Fonds vor der Insolvenz gerettet werden, diese unverantwortliche Finanzpolitik werden wir nicht unterstützen. Auch die ÖVP in Niederösterreich muss zur Kenntnis nehmen, dass die Loch auf-Loch zu Taktik auf Kosten unserer Kinder unverantwortlich ist.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Christian Hafenecker
Landespressereferent
christian.hafenecker@fpoe.at
Tel: 02742/9005-13443
Mobil: 0660/4344872
Fax: 02742/9005-13450

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002