Auftakt des Haydn-Jahres an der österreichischen Botschaft Berlin

Anlässlich des Haydn-Jahres 2009 wurde zum Pressegespräch mit Dr. Walter Reicher mit anschließendem Konzert des Haydn Trio Eisenstadt geladen

Berlin (OTS) - Zum Auftakt der Feierlichkeiten rund um den "Vater der Wiener Klassik" wurde an der österreichischen Botschaft Berlin zu einem Pressegespräch mit anschließendem Konzert des Haydn-Trios Eisenstadt geladen.

Dr. Walter Reicher, künstlerischer Leiter von "HAYDN - 2009", erläuterte vor Journalisten und interessierten Konzertveranstaltern aus Berlin, Leipzig, München, Potsdam und Hamburg das Konzept der kommenden Veranstaltungen rund um den 200. Todestag des Begründers der Wiener Klassik. Einen der Höhepunkte des Haydn-Jahres stellt das internationale Kompositionsprojekt "Dedicated to Haydn" (D2H) dar, in dessen Mittelpunkt das Haydn-Trio Eisenstadt steht. Im kommenden Jahr werden die Musiker rund um den Globus reisen, um in dieser Reihe Werke der Wiener Klassik und zeitgenössische Auftragswerke im Geiste Haydns vorzustellen. Auch der bekannte deutsche Komponist Dieter Schnebel wird mit einem Klaviertrio zu dem Projekt beitragen.

Die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Kulturforum Berlin wird in einer umfangreichen Deutschlandtournee des Haydn Trios Eisenstadt seine Fortsetzung finden, für die das ÖKF als Unterstützer in finanzieller Hinsicht und in der Verbreitung des Konzepts von "D2H" in ideeller Weise zur Seite steht.

Die Arbeit des österreichischen Kulturforums Berlin wird 2009 unter dem Jahresmotto "aufeinander hören" stehen, wobei die Feierlichkeiten um Joseph Haydn wesentlich dazu beitragen werden:
Neben der Realisierung eigener Projekte unterstützt das ÖKF Aktivitäten in Bezug zu Haydn in organisatorischer, logistischer, finanzieller und auch ideeller Hinsicht. Am 14. Mai 2009 lädt das ÖKF zu einem "Cross-over"-Konzert der World Music Band HOTEL PALINDRONE zusammen mit der Pianistin Marialena Fernandes, bei dem vor allem die für das Schaffen Haydns bedeutende Volksmusik der Epoche auf Originalinstrumenten zum Klingen gebracht werden wird. Auch der junge deutsche Bariton Stephan Genz wird mit dem Pianisten Eric Schneider im ersten Halbjahr 2009 ein Programm am ÖKF gestalten, in dessen Zentrum Haydn-Kompositionen stehen werden.

Im Anschluss an das Pressegespräch präsentierte sich das renommierte Kammermusikensemble in den Räumlichkeiten der Botschaft mit einem vielfältigen Programm mit Werken von Joseph Haydn und Tibor Nemeth.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Botschaft Berlin
Amélie Schönbaumsfeld
Tel: 0049-30-20287-160
Fax: 0049-30-2290569
amelie.schoenbaumsfeld@bmeia.gv.at
www.aussenministerium.at/berlin

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002