Off Theater: "Das Orangenmädchen" vereint Vater und Sohn

Bis zum 17.1. ist das Musical "Das Orangenmädchen" nach dem Buch von Jostein Gaarder noch sechs Mal auf der Bühne zu erleben

Wien (OTS) - "Das Orangenmädchen" ist die geheimnisvolle und ungewöhnliche Geschichte einer großen Liebe und der Verbundenheit zwischen Vater und Sohn, die über Raum und Zeit hinweg existiert. Das märchenhafte Musical für vier DarstellerInnen und zwei Musiker wendet sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich mit Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Liebe sowie der Unentrinnbarkeit des menschlichen Todes beschäftigen.

Das Bühnenwerk nach dem gleichnamigen Roman von Jostein Gaarder - Autor von "Sofies Welt" - wurde in dieser überarbeiteten Fassung erstmalig am 5. Dezember im Off-Theater in Wien Neubau gezeigt, die Musik stammt von dem erfolgreichen, deutschen Komponisten Martin Lingnau, die dazugehörigen Texte von Edith Jeske, die schon mehrere Wettbewerbe gewonnen hat. Die Regiearbeit haben Tina Schöltzke und Noud Hell übernommen, die zur Zeit auch im Raimundtheater in "Rebecca" auf der Bühne stehen.

Berührende Songs mit tiefgehenden Texteinfällen

"Das Orangenmädchen" überzeugt als kleines und stilles Märchen, als gelungene Annäherung an die philosophischen Grundfragestellungen des Lebens. Junge Talente wie Sandra Miklautz als das Orangenmädchen und Harald Buresch als ihr Mann Jan-Olav verstehen es, ihre Charaktere sehr authentisch und glaubwürdig auf der Bühne umzusetzen. Besonders liebevoll ist das Bühnenbild gestaltet, das durch zahlreiche Regieeinfälle eine sehr eindrucksvolle Verbindung des Vergangenen zum Gegenwärtigen zulässt. Wenn Vater und Sohn sich schließlich mittels eines jahrelang verborgenen Abschiedsbriefes gegen Ende des Stücks wieder "gefunden" haben, sind sie dabei letztlich auch bei der Suche nach den wirklichen Wahrheiten des Lebens fündig geworden.

Das Musical ist noch am 11.,12. und 13.12. sowie am 15.,16. und 17.1. im Off-Theater (7., Kirchengasse 31), jeweils um 20.00 Uhr, zu sehen. Nähere Informationen unter www.orangenmaedchen.at

(Schluss) wil

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christine Willerstorfer
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024