Kasachstan auf dem Weg nach Europa - Dialogrunde im Schloss Cobenzl - Österreich - Kasachstan

Wien (OTS) - Eine Parlamentsdelegation der Volksversammlung Kasachstan traf sich in Wien mit Vertretern verschiedener Organisationen zum Gedankenaustausch. Ein Dialog wurde eröffnet.

Auf Initiative und Einladung S.E. Kairat ABDRACHMANOV Botschafter Kasachstans bei der OSZE und anderen Internationalen Organisationen in Wien fand in Zusammenarbeit mit der Österreich - Kasachischen Gesellschaft ein Informationsabend im Schloss am Cobenzl mit folgenden Vertretern aus Kasachstan statt.

  • Oleg DIMOV, Deputierte von Meshlis (Parlament) und Mitglied der Volksversammlung Kasachstans
  • Roman KIM, Leiter der Assoziation der Koreaner Kasachstans
  • Aleksander DEDERER, Leiter des deutschen Kulturzentrums Kasachstans
  • Vitaliy Svenzizkiy, Leiter der Assoziation der Polen Kasachstans
  • Amirshan ALPEISOV, Leiter der Kleinen Volksversammlung Kasachstans (Astana)

Von Österreichischer Seite nahmen an dem Dialogtreffen am Cobenzl Nationalratsabgeordnete Öllinger und Schwimmer, Vertreter des Ökumenischen Rates, OSZE, EU Wirtschaftsforum, Bildungswerk und Vertreter aus Wirtschaft und Kunst teil.

Mit großem Interesse wurden die Ausführungen über die Tätigkeiten der Völkerversammlung aufgenommen. Die Zusammensetzung der Völkerversammlung umfasst 350 Mitglieder die von den Vertretern von 130 Nationalitäten, die durch Minderheitenrechte geschützt auf dem Territorium des Landes leben gewählt werden. Die Bewahrung des internationalen und interkonfessionellen Einvernehmens zur Stabilität in der Gesellschaft ist ein wichtiges Anliegen der Völkerversammlung in Kasachstan. Die Tätigkeit der kleineren Völkerversammlungen wird durch den Staat finanziell unterstützt.

Im Laufe der vergangenen 13 Jahre wurde die Völkerversammlung zu einem angesehenen gesellschaftlichen Institut für Harmonisierung der internationalen Beziehungen. Die Völkerversammlung hat wichtige Fragen des sozialpolitischen Lebens, verbunden mit der weiteren wirtschaftlichen und politischen Neuerung der kasachischen Gesellschaft zu behandeln.

Die Völkerversammlung gewährleistet die Lebenstätigkeit von mehr als 100 Nationalitäten und 170 Sonntagsschulen, in denen 23 Muttersprachen erlernt werden, 4 republikanische und 15 regionale nationale Zeitungen herausgegeben werden sowie 6 nationale Theater (in kasachischer, russischer, deutscher, uigurischer, koreanischer und usbekischer Sprachen). 9 Abgeordnete des Unterhauses des Parlaments (Mashilis) werden von den Mitgliedern der Völkerversammlung gewählt.

Auf dem Weg zur Annäherung nach Europa, 2010 übernimmt Kasachstan den OSZE Vorsitz, soll auf parlamentarischer Ebene mit den einzelnen EU Staaten Dialoge aufgebaut werden um so zu einem besseren Verständnis zu kommen.

"Wir können nur von einander lernen um uns besser zu Verstehen und so ein friedliches Miteinander zu erreichen". So die Abschlussworte von Oleg Dimov.

Kasachstan, das neungrößte Land der Welt mit reichen Bodenschätzen und ca. 15 Millionen Einwohnern ist auf dem Weg nach Europa.

Heute Abend feiert die Kasachische Community in den Redoutensälen der Hofburg, Eingang Josefsplatz 1 ab 18:30 Uhr seinen Nationalfeiertag.

Vertreter von Presse und Medien sind herzlich dazu eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

PRESSESERVICE SCHUSTER
Hannelore Schuster
Mobil:0043 664 457 11 04
Tel.: 0043 1 330 59 60
Presseservice.schuster@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007