VP-Cortolezis-Schlager: "Brandsteidl für (Volks)schul-Chaos voll verantwortlich"

Wiener Schulgipfel zur Problembehebung gefordert

Wien (VP-Klub) - "Alle Ausflüchte und Ausreden der Wiener Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl in Sachen Chaos rund um Schuleinschreibungen, die Sprachfrühförderung, die Neue Mittelschule oder die AHS-Aufnahme können über eines nicht hinwegtäuschen:
Brandsteidl ist für dieses Chaos voll verantwortlich", so die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Abg. z. NR Katharina Cortolezis-Schlager.

Statt die konstruktive Kritik von Eltern und Lehrern ernst zu nehmen - schließlich kommt diese sehr geballt - schiebt die Stadtschulratspräsidentin ihre Verantwortung einmal mehr ab. "Wegsehen und Probleme zu leugnen ist kein Lösungsansatz", so die Wiener Nationalratsabgeordnete.

Die VP-Bildungssprecherin fordert von Bürgermeister Häupl und Vizebürgermeisterin Laska, endlich ein Machtwort zu sprechen, um der von Brandsteidl verursachten endlosen Pannenserie in den Wiener Schulen eine Ende zu setzen. Von Vizebürgermeisterin Laska fordert sie, einen Wiener Schulgipfel mit allen im Gemeinderat vertretenen Parteien einzuberufen, um die Wiener Schulprobleme in den Griff zu bekommen. "Ausreden und Ausflüchte sind hier absolut fehl am Platz, denn es besteht dringend Handlungsbedarf", so Cortolezis-Schlager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004