Brauner: Großes Silbernes Ehrenzeichen für Othmar Raus

Würdigung für Leistungen für die politische Zusammenarbeit der österreichischen Bundesländer

Wien (OTS) - Der langjährige frühere Salzburger Landesrat und Landeshauptfrau-Stellvertreter a.D. Dr. Othmar Raus wurde am Donnerstag im Rahmen einer Ehrung durch Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner in Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Michael Häupl im Wiener Rathaus mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen des Landes Wien ausgezeichnet.

Brauner würdigte Raus in ihrer Laudatio für seine konsequente Arbeit für eine enge Partnerschaft der Länder, Städte und Gemeinden. "Othmar Raus war sage und schreibe 8.457 Tage als Mitglied der Salzburger Landesregierung tätig. In all diesen Jahren hat sich Othmar Raus als starker Verbündeter aller anderen Länder und der Kommunen im Kampf für einen lebendigen Föderalismus einen hervorragenden Ruf erworben, der ihm immer weit vorausgeeilt ist", erklärte Brauner. Raus habe sich vor allem durch seine ungemeine Kompetenz, Stetigkeit und Hartnäckigkeit ausgezeichnet, so etwa mehrmals im Rahmen der Verhandlungen über den Finanzausgleich zwischen Bund, Ländern und Kommunen. "Dabei sitzen Länder, Städte und Gemeinden in einem Boot und sind nur dann erfolgreich, wenn sie sich nicht auseinanderdividieren lassen. Auf Othmar Raus und damit auf ein kooperatives Vorgehen war dabei immer Verlass", unterstrich Brauner. Zugleich sei er etwa als Kulturlandesrat (1989 bis 2007) "stets der Freiheit der Kunst verpflichtet gewesen" und habe auch in budgetär schwierigen Phasen immer eine vernünftige Finanzierung der kulturellen Einrichtungen seines Landes sichergestellt. "Die Persönlichkeit Othmar Raus zeichnet sich aber vor allem durch seine große Menschlichkeit und einen wunderbaren Humor aus, auch das war und ist eines der Geheimnisse seines Erfolgs", so Brauner.

Biografie LH-Stv. a.D. Dr. Othmar Raus

Othmar Raus wurde am 30. März 1945 in Bad Hall geboren. Von 1951 bis 1959 besuchte er die Volks- und Mittelschule und begann im August 1959 eine Lehre als Drogist in Linz, die er 1962 abschloss. Nach Ableistung seines Präsenzdienstes in Salzburg kehrte Raus nach Linz in seinen Beruf zurück und wurde 1965 hauptberuflich Angestellter und Jugendbetreuer der GPA Oberösterreich. Vom September 1966 bis Juli 1967 absolvierte er den 18. Jahrgang der Sozialakademie der AK Wien in Mödling/Hinterbrühl. Anschließend war Raus bis 1973 als Fachsekretär der GPA in Oberösterreich u.a. für die Bereiche Industrie, Gewerbe, Banken und Versicherungen zuständig. 1968 begann Raus berufsbegleitend ein rechtswissenschaftliches Studium, das er 1976 erfolgreich abschloss.

1974 wechselte Raus als Landessekretär der Gewerkschaft der Privatangestellten nach Salzburg und wurde im Oktober des selben Jahres mit 29 Jahren Vizepräsident der Arbeiterkammer Salzburg. Parallel dazu übernahm Raus zahlreiche Funktionen innerhalb der SPÖ Salzburg und wurde im März 1979 erstmals in den Salzburger Landtag gewählt. Damit begann eine 28 Jahre lange Karriere in der Salzburger Landespolitik, die ihn 1982 an die Spitze der SPÖ-Fraktion im Landtag führte. 1984 wurde Raus in die Salzburger Landesregierung berufen. Er war in den folgenden 23 Jahren u.a. für die Ressorts Umwelt, Verkehr, Gemeinden, Gewerbe, Sport, Kultur, Wohnbau sowie Finanzen zuständig. 2004 wurde Raus zum Landeshauptfrau-Stellvertreter gewählt. Auch in der SPÖ war Raus in führenden Positionen tätig, so von 1989 bis 2005 als Landesvorsitzender-Stv. der SPÖ Salzburg sowie von 1992 bis 2001 als Vorsitzender der SPÖ in der Stadt Salzburg. Raus legte am 13. Dezember 2007 als längst amtierendes Mitglied der Salzburger Landesregierung seine politischen Funktionen zurück.

In seine Amtszeit fielen u.a. der starke Ausbau der Salzburger Sportstätten sowie die Umsetzung des ambitionierten Salzburger Kulturstättenprogramms. Zugleich gelang es Raus im Umwelt- und Gewässerschutz etwa das Ziel einer "grünen Salzach" zu erreichen, bei gleichzeitiger Sicherung industrieller Strukturen wie der Papierfabrik Hallein. Besonders am Herzen lag Raus die Salzburg AG. Raus war einer der entscheidenden Akteure bei der Fusion von SAFE und den Salzburger Stadtwerken.

Derzeit übt Raus noch mehrere wirtschaftliche Funktionen aus. Dazu gehören die Position des Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Salzburg AG sowie des Salzburger Flughafens. Raus fungiert darüber hinaus als Vorsitzender-Stellvertreter des Salzburger Ausstellungszentrums (Messe). Raus ist seit 1969 mit Ehefrau Lieselotte verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter. (Schluss) wh

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Hassler
Mediensprecher Vbgmin Mag.a Renate Brauner
Telefon: 01 4000 81845
E-Mail: wolfgang.hassler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014