EIN FALL FÜR STEFAN S.

Wienlive-KRIMIMONTAG bei THALIA: Am 15.12. kommen Stefan Slupetzky und Lemming-Regisseur Nikolaus Leytner

Wien (OTS) - Die Dreharbeiten waren exakt einen Tag vor der Kriminacht 2008 im Oktober beendet. Unter der Regie von Nikolaus Leytner wurde der Krimi von Stefan Slupetzky, "Der Fall des Lemming" (Allegrofilm), mit Fritz Karl in der Hauptrolle und weiteren Größen der heimischen Schauspielkunst (u.a. Roland Düringer, Julia Koschitz, Dolores Schmidinger) verfilmt. Der Kinostart ist für den Herbst 2009 angesetzt. Wie der Autor, der auch am Drehbuch mitschrieb, mit der Filmfassung seines Romans umgeht bzw. die unterschiedliche Arbeit von Schreiben und Kino sieht, das wird er beim nächsten Wienlive-KRIMIONTAG gemeinsam mit dem Regisseur Nikolaus Leytner erzählen.

Vom Kino im Kopf auf die Leinwand

"Es ist ein Riesenunterschied, ob ich mich hinsetze und an einem Roman schreibe oder gemeinsam mit einem Stab an Mitarbeitern, Schauspielern und enormer Technik an einem Kinoprojekt arbeite", so der Autor, der mit seinen "Lemming"-Krimis mittlerweile auch die deutschen Bestsellerlisten erobert. Für den nun verfilmten Stoff erhielt Stefan Slupetzky 2005 den renommierten "Friedrich-Glauser-Preis". Ein Auszug aus der Jurybegründung: "Der Fall des Lemming ist ein fesselndes, amüsantes Lesevergnügen mit wohldosiertem Lokalkolorit, ein witziger, bedrückender und subtil kritischer Roman von herausragender Vielschichtigkeit."

Ein interessanter Abend ist also garantiert.

Wienlive-KRIMIMONTAG am 15. Dezember, 19.00 Uhr
mit STEFAN SLUPETZKY & NIKOLAUS LEYTNER
bei THALIA (W3), Landstraßer Hauptstraße 2a/2b, 1030 Wien Eintritt frei

Rückfragen & Kontakt:

Franz Schubert
echo medienhaus
Schottenfeldgasse 24, 1070 Wien
Tel. 01/524 70 86-964
Handy: 0699/107 700 35
franz.schubert@echo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EKW0001