FPÖ: Sozialminister weist in Aussendung falsche Zahlen aus

Hofer: 130 Schlichtungsanträge beim Bundessozialamt im ersten Halbjahr 2008

Wien (OTS) - Der neue Sozialminister habe im Zuge einer Aussendung angegeben, dass allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 342 Schlichtungsanträge beim Bundessozialamt eingegangen seien. "Diese Zahlen sind nach den uns vorliegenden Informationen falsch", äußert sich heute der freiheitliche Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer dazu.

"Ich ersuche daher den Sozialminister, auf richtiges Zahlenmaterial zuzugreifen", so Hofer weiter. "Die Zahlen für die vergangenen Jahre sind im Gleichstellungsbericht nachzulesen. Im Jahr 2007 gab es insgesamt 113 Schlichtungsverfahren, die eingeleitet wurden. Im Jahr 2006 fanden bundesweit insgesamt 130 Schlichtungsverfahren statt", erläutert der freiheitliche Behindertensprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009