12 Jahre Bildungskooperation in der Centrope Region

Wien (OTS) - Unter der Devise "Bildung ohne Grenzen, Kommunikation ohne Sprachbarrieren, Begegnung ohne Vorurteile" blickte der Stadtschulrat für Wien heute auf über 12 Jahre erfolgreiche Bildungskooperationen mit den Nachbarn in der Centrope Region zurück. Gleichzeitig wurde ein Ausblick auf zukünftige Projekte im Rahmen der Zusammenarbeit und des Zusammenlebens im Wirtschafts- und Lebensraum Centrope geboten.

Anlässlich des erfolgreichen Abschlusses des INTERREG III A Projektes "EdQ" (Education Quality), wurde das so genannte Grundkompetenzmodell "Leben und Arbeiten in der Centrope Region -grenzenlos kompetent" präsentiert. Im selben Rahmen wurde auch das neue, von der EU genehmigte und geförderte Projekt "EdTWIN" (Education Twinning for European Citizenship, Heading for Excellence in the CENTROPE Region) vorgestellt.

Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl stellte zusammenfassend fest, dass "grenzüberschreitende Bildungskooperationen einen wesentlichen Beitrag zu einem friedvollen, vorurteilsfreien und wirtschaftlich ertragreichen Zusammenleben auch jenseits nationaler Grenzen leisten, und dass der Stadtschulrat für Wien insbesondere in seiner Rolle als Bildungsdrehscheibe im Herzen der Centrope Region einen wesentlichen Beitrag zur Zusammenarbeit und zur Kooperation liefern kann." Schluss (ssr)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Europa Büro des Stadtschulrats für Wien
Bernhard Seckl
Telefon: 01 525 25-77082
E-Mail: bernhard.seckl@ssr-wien.gv.at

Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner und Dragana Lichtner
Telefon: 01 525 25-77014
E-Mail: dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019