589.180 Besucher bei Van Gogh

Die erfolgreichste Ausstellung Österreichs ist zu Ende

Wien (OTS) - Die Erwartungen und Schätzungen wurden bei Weitem übertroffen: insgesamt sahen vom 5. September bis zum 8. Dezember 589.180 Besucher die Van Gogh-Ausstellung in der Albertina. Die ursprünglich angepeilte bereits sehr ambitionierte Besucherzahl von 450.000 wurde bereits Mitte November erreicht. Mit einem Tagesschnitt von 6202 Besuchern übertrifft Van Gogh die bisher erfolgreichsten Ausstellungen der Albertina: Albrecht Dürer (2003; 472.000; Tagesschnitt 4968), Pablo Picasso (2007; 345.000; Tagesschnitt 3141) und Peter Paul Rubens (2004; 239.000; Tagesschnitt 2916). Van Gogh in der Albertina gelang damit ein Rekord: die Ausstellung ist gerechnet auf die Laufzeit die mit Abstand bestbesuchte Ausstellung, die je in Österreich zu sehen war.

Albertina-Direktor Dr. Klaus Albrecht Schröder: "Ich bin sehr zufrieden, dass es uns gelungen ist, mit dieser einmaligen Van Gogh Ausstellung 590.000 Besucher zu begeistern. Die Van Gogh Ausstellung in der Albertina hat gezeigt, dass unser Haus für alle Besucherschichten relevant ist und dass eine Ausstellung, die über Jahre von unseren Kuratoren ernsthaft vorbereitet wird, letzten Endes ihr Publikum findet: von den Kunsthistorikern und Fachleuten bis zu jenen Menschen, die vielleicht nur selten die unvergleichliche Erfahrung im Umgang mit Kunst machen."

Jetzt sind in der Albertina die Ausstellungen "Wege der Moderne. Aus der Sammlung Eberhard W. Kornfeld" und "Nach 1970. Österreichische Kunst aus der Albertina" zu sehen. Darüber hinaus präsentiert die Albertina "Meisterwerke aus der Sammlung Batliner. Monet bis Picasso.".

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Dahlitz
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Albertina
v.dahlitz@albertina.at
Tel: 01 534 83-510

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001