ÖAMTC: In der Wiener Stadtkassa klingelt's

588 Autos an zwei Adventwochenenden in Wien abgeschleppt

Wien (OTS) - Ein böses Erwachen für zahlreiche Autofahrer gab es auch am zweiten und verlängerten Adventwochenende in Wien. Mit Einkäufen bepackt waren viele auf der Suche nach ihrem geparkten Fahrzeug. Allerdings vergeblich: Nach Meldungen des ÖAMTC wurden insgesamt 297 vorschriftswidrig abgestellte Fahrzeuge in die Jedletzbergerstraße im 11. Bezirk transportiert. Allein am Samstag wurden 130 Fahrzeuge abgeschleppt.

Die Bilanz an den ersten beiden Adventwochenenden (Freitag, 28. bis Sonntag, 30. November, Freitag, 5. Dezember bis Montag, 8. Dezember) kann sich durchaus - allerdings im negativen Sinn - sehen lassen.

Im Detail: Am ersten Wochenende wurden 291 (Freitag 32, Samstag 175, Sonntag 84), am zweiten 297Autos (Freitag 80, Samstag 130, Sonntag 39, Montag 48) abgeschleppt. Insgesamt mussten laut ÖAMTC 588 Fahrzeughalter ihr Auto vom Abschleppplatz der MA48 im 11. Bezirk auslösen und dabei tief ins Börserl greifen. Der Stadtkassa brachte diese Aktion Einnahmen in der Höhe von mindestens 159.348 Euro.

Zur Erinnerung: Die "Abschlepp-Aktion" kostet im günstigsten Fall 271 Euro (Polizeistrafe mindestens 72 Euro, Abschleppgebühr 192 Euro und Verwahrungsgebühr pro Tag 7 Euro). Die Kosten für die Abholung sind nicht inkludiert.

Der ÖAMTC rät allen stressgeplagten Parkplatz-Suchern, die Nerven zu bewahren und keinesfalls in Haltestellen, auf Busparkplätzen, in Behinderten- und Umkehrzonen oder sonst irgendwie verkehrsbehindernd das Fahrzeug abzustellen. Es wird auch weiterhin rigoros kontrolliert werden.

Infos aus Wien: www.oeamtc.at/wien/fokus
Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice Adventmarkt-Übersicht: www.oeamtc.at/adventmarkt

(Schluss)
Gerhard Koch
9.12.2008

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005