Kitzmüller: Klares Nein der FPÖ zur Homo-Ehe

"ÖVP hat als Familienpartei abgedankt"

Wien (OTS) - FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller bekräftigte heute das entschiedene Nein der FPÖ zur Homo-Ehe. Gleichzeitig übte sie scharfe Kritik an der ÖVP. Diese habe als Familienpartei abgedankt, wie die aktuellen Aussagen von Neo-Generalsekretär Kaltenegger klar zeigen würden.

Die Ehe sei eine besondere Form der Partnerschaft zwischen Mann und Frau, stellte Kitzmüller klar. Der Staat habe die Familie als Institution einerseits in ihrer Autonomie zu respektieren und ihr andererseits Schutz angedeihen zulassen. Homosexuelle Partnerschaften den Familien oder der Ehe zwischen Mann und Frau gleichzusetzen, vergleiche Gleiches mit Ungleichem.

Kitzmüller betonte in diesem Zusammenhang auch die definitive Ablehnung der Adoption von Kindern durch gleichgeschlechtliche Ersatzeltern.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002