Neues Volksblatt: "Yes, I can?" (von Werner Rohrhofer)

Ausgabe vom 4. Dezember 2008

Linz (OTS) - "Yes, we can", hatte Barack Obama gesagt und damit
zum Ausdruck gebracht, man könne den Wandel in den USA schaffen. Nun, so eine griffige Formulierung ist Werner Faymann bei seiner Regierungserklärung nicht eingefallen und auch sonst fehlt dem neuen österreichischen Bundeskanzler eine Ausstrahlung, die in als charismatischen Politiker ausweisen würde. Sei's drum, wir brauchen ohnehin vor allem einen Mann an der Spitze, der gemeinsam mit dem Koalitionspartner zupackt. Der bereit ist, in einer - um es bildlich auszudrücken - wirtschaftlichen Unwettersituation die Gummistiefel und die Arbeitskluft anzuziehen und ans Dämmebauen oder ans Beseitigen der Schäden zu gehen.
Ob Werner Faymann der Mann fürs schlechte Wetter ist, wird sich bald weisen. Was der österreichische Regierungschef übrigens auch mit Barack Obama gemeinsam hat: Dieser wie jener wird auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen und Maßnahmen zu setzen haben, für die es keinen Applaus gibt. Und Faymann wird beweisen müssen, dass er dazu bereit und in der Lage ist. "Yes, I can" und "Yes, I will" - so viel Englisch ist den Österreichern zumutbar.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001