Blumen und Büro-Schlüssel für die neue Frauenministerin

Bundesministerin Heidrun Silhavy und Staatssekretär Andreas Schieder übergaben ihre Amtsgeschäfte an Gabriele Heinisch-Hosek und Josef Ostermayer

Wien (OTS) - An den neuen Staatssekretär übergab Heidrun Silhavy "mit den Medienagenden eine große Verantwortung gegenüber der Bevölkerung - ich nenne hier nur das Stichwort Opferschutz in den Medien - aber auch große Herausforderungen angesichts der Zukunft der staatlichen Rundfunksender und der Entwicklung des Internets." Der frisch angelobte Staatsekretär dankte für die gute Vorarbeit und die hervorragenden Mitarbeiter, die er übernehmen könne.

Für die neue Frauenministerin hielt Silhavy ein Hufeisen "für das Glück der Tüchtigen" bereit, dazu Blumen "typisch Frau, schon in der Vase", und übergab die Büroschlüssel: "Du findest hier eine ausgezeichnete Basis vor", lobte Silhavy ihre Mitarbeiter, "die Frauensektion arbeitet wunderbar!" Doch auch das neue Regierungsprogramm böte eine gute Grundlage für die kommende Arbeit:
"Wir haben einen nationalen Aktionsplan für die Gleichstellung der Frauen ausgehandelt!"

Heinisch-Hosek übernahm "mit großem Respekt und viel Freude" dieses Amt, denn immerhin seien mehr als die Hälfte der Bevölkerung Frauen. Von Staatssekretär Andreas Schieder übernahm die Ministerin auch die Agenden des öffentlichen Dienstes. "Der öffentliche Dienst ist tatsächlich ein Goldschatz: Die Mitarbeiter sind Dienstleister an den Bürgerinnen und Bürgern!", so Heinisch-Hosek.

Silhavy wurde auch von ihrer höchsten Beamtin, der Leiterin der Frauensektion, Johanna Hoffmann, für die wunderbare Zusammenarbeit bedankt: "Heidrun Silhavy war immer außergewöhnlich gut informiert und hat stets rasch gehandelt!", lobte Hoffmann, dabei habe sie ein sehr menschlich-solidarisches Klima entstehen lassen. Die neue Ministerin wurde herzlich willkommen geheißen. "Heinisch-Hosek ist eine erfahrende Frauenpolitikerin. Wir werden sie mit allen Kräften unterstützen!"

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Zoppoth
Kabinett der Bundesministerin für
Frauen, Medien und Regionalpolitik
Minoritenplatz 3
A-1014 Wien
Tel.: (+43 1) 53115/2131
Fax: (+43 1) 53109/2131
E-Mail: cornelia.zoppoth@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002