Grüne Wien begrüßen Wiener Filmpaket

Schreuder: Nach Subventionserhöhungen auch in Infrastruktur investieren

Wien (OTS) - Die Grünen Wien begrüßen die umfassenden Maßnahmen für das Wiener Filmpaket, das im heutigen Kulturausschuss beschlossen wird. Gemeinderat Marco Schreuder: "Oscar sei dank: Die Erhöhung der Mittel für den Wiener Film werden jetzt Realität. Sie sind ein notwendiger Schritt. Nach den Erhöhungen sind allerdings auch strukturelle Maßnahmen notwendig."

Als ersten notwendigen Schritt müssen auch die Wiener Bezirke überzeugt werden, dass Wien eine Filmstadt ist, so Schreuder: "Oft sind fehlende Bewilligungen wegen einiger Parkplätze ein Grund, dass Filme nicht in Wien gedreht werden." Der zweite Schritt müssten geeignete Studios für orchestrale Musikaufnahmen sein, so Schreuder:
"Seit die Sophiensäle abgebrannt sind, ist das Aufnehmen von orchestraler Musik nur sehr schwer möglich. Das betrifft insbesondere Filmmusik-Aufnahmen", so Schreuder.

Als dritten Schritt empfiehlt Schreuder die gerechte Mittelverteilung an die Wiener Kinos: "Derzeit bekommen die kommunalen Kinos deutlich mehr als alle geförderten privaten Programmkinos zusammen. Das sind daher marktverzerrende Subventionen. Hier müssten für das unbedingt erhaltenswerte Gartenbaukino neue Wege beschritten werden." Schreuder kündigt daher für den nächsten Gemeinderat einen diesbezüglichen Antrag an.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0009