Telekom Austria TA AG weist wiederholte Vorwürfe der Personalvertretung zurück

Wien (OTS) - Der wiederholte Vorwurf, dass das Festnetz hunderte Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet und gleichzeitig Mitarbeiter abbaut, muss erneut entschieden zurückgewiesen werden. Im Festnetz gibt es keine derartigen Gewinne und die Einsparungen müssen gemacht werden um weiter investieren zu können. Nur so kann die Zukunft des Unternehmens gesichert werden.

Es ist völlig unverständlich, dass die Personalvertretung gestern konstruktive Gespräche mit dem Vorstand geführt hat und heute mittels Aussendung erneut das Management angreift.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Ing. Martin Bredl
Tel: 059 059 1 11001
Fax: 059 059 1 11090
martin.bredl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0002