BZÖ-Tscharnutter: Nikolausverbot in Wiener Kindergärten völlig absurd

Wien (OTS) - Völlig absurd ist für den Wiener BZÖ-Chef Mag. Michael Tscharnutter das von der Wiener SPÖ auferlegte Nikolausverbot in den Kindergärten. "Wenn seitens der Stadt Wien argumentiert wird, dass sich die Kinder vom Nikolaus fürchten könnten, dann ist das nichts als eine feige Ausrede und die Scheu vor einem möglichen Konflikt mit Zuwanderern aus dem islamischen Raum", kritisierte Tscharnutter.

Der Wiener BZÖ-Chef forderte Bürgermeister Häupl auf, dieses schwachsinnige Nikolo-Verbot endlich aufzuheben. "Dies ist lediglich ein unwürdiges Schauspiel der roten Stadtverwaltung auf dem Rücken der Kinder. Diese freuen sich jedes Jahr auf den Besuch des heiligen Nikolaus. Die Tradition des Nikolaus in den Kindergärten soll daher in Zukunft wieder hochgehalten werden", so Tscharnutter abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005