ViKOM-Kommunikationspreise 2008

Silberne Feder für AUA und Tele2

Wien (OTS) - Der Verband für integrierte Kommunikation (ViKOM) zeichnet in Kooperation mit der Industriellenvereinigung alljährlich Unternehmen für ihr Engagement um einen konstruktiven Dialog mit ihren MitarbeiterInnen aus. Die Silberne Feder 2008 wurde im Rahmen des jährlichen Weihnachts-Cocktails an die besten internen Medien Österreichs vergeben.

Die Silberne Feder 2008 im Bereich Print geht an die Austrian Airlines AG für das Mitarbeitermagazin "We". Sandra Zuson und Michaela Priessnitz zeichnen für das sechs Mal jährlich erscheinende Periodikum verantwortlich, das auf über 50 Seiten einen bunten und spritzigen Streifzug durch das unternehmerische Geschehen liefert. Von strategischen Hintergründen und neuen Produkten über wissenswerte Interna bis hin zu Social Events reicht der inhaltliche Bogen, aber auch MitarbeiterInnen kommen zu Wort, ebenso wie Tipps und Tricks für den Freizeitbereich nachzulesen sind. Hier ist für jeden etwas dabei, selbst die jüngsten Familienmitglieder werden mit einem eigenen Heftchen angesprochen. Grafisch ist das Magazin lesefreundlich, kurzweilig und professionell aufgemacht.

Den zweiten Rang im Printbereich belegt Erste Bank mit dem Magazin "One", dicht gefolgt von der Miba AG auf Rang 3 mit ihrem ansprechenden Kommunikationsmedium für die MitarbeiterInnen.

Vordenker im WEB-Bereich

Die Silberne Feder 2008 für das beste elektronische Inhouse-Medium geht 2008 an Tele2 und damit an eine Branche, die gewohnt ist, ihre Produkte dem schnelllebigen Markt anzupassen. Vordenken und Andersdenken ist auch in der Einreichung von Tele2 zu erkennen. Peter Lippitz und sein Team schufen mit dem "Tele2 BLOG- und PODCAST" sicherlich die zeitgemäßeste Umsetzung im Sinne einer Social Web-/Web 2.0-Anwendung. Von international anerkannten Kommunikationswissenschaftern und Trendscouts inspiriert, gelang es, informelle Kommunikation im Unternehmen aufzufangen und für das Unternehmen nutzbar zu machen. Die Ausarbeitung selbst erfolgt streng nach Corporate Design-Richtlinien des Unternehmens, die Navigation macht es dem User einfach, sich zurecht zu finden und aktiv einzubringen. Sich zu vernetzen, sich das Wissen anderer anzueignen und sich an der Entwicklung des Unternehmens aktiv zu beteiligen sind die Angebote, die die interne Kommunikation mit dieser elektronischen Plattform unterbreitet. Art und Weise, wie das zu passieren hat, ist in der Netiquette festgeschrieben.

Rang 2 belegt die Flughafen Wien AG mit "Bee-Clever". Die Intranetlösung für die über 4.000 MitarbeiterInnen mit direktem Online-Zugang auch für den produzierenden Bereich besticht durch perfektes Design und klare Logik. Und die Austrian Airlines AG steht auch im elektronischen Bereich auf dem "Stockerl" und erzielte Platz 3 mit one-Intra.net.

Strenge Jury für Trophäe

Die Jury bewertet für die Verleihung der Silbernen Feder grundsätzlich drei Kriterienblöcke mit den Schwerpunkten auf Layout/grafische Gestaltung, journalistische Qualität und Zielgruppenansprache. Als Juroren agieren Vorstandsmitglieder des ViKOM sowie ein externer Experte in der jeweiligen Kategorie. Hans Rauscher vom Standard und APA-Geschäftsführer Mag. Peter Kropsch stellten somit das Zünglein an der Waage für die diesjährigen PreisträgerInnen dar. Der mit einer Trophäe für das beste Printmedium sowie die beste elektronische Kommunikationsplattform vergebene Preis wird von der Industriellenvereinigung mit je 1.100,-- Euro gesponsert.

Vorstandsmitglied Dr. Rosemarie Schuller, im ViKOM für die Silberne Feder verantwortlich, unterstrich bei der Preisverleihung in Harmer’s Bar in Wien Ottakring die konstant hohe Professionalität der internen Kommunikation bei Österreichs Unternehmen: "Unsere diesjährigen Preisträger agieren mit ihren Einreichungen auf Top-Niveau und beweisen mit den hochwertigen Produkten in den beiden Bereichen Print und Elektronik den gleichrangigen Stellenwert dieser so unterschiedlichen Medien für die interne Kommunikation." Dabei sei das besondere Bemühen um die Ansprache ALLER MitarbeiterInnen in den Unternehmen hervorzuheben, das die produzierende Industrie hier auszeichne.

ViKOM (Verband für integrierte Kommunikation)

Der ViKOM (Verband für integrierte Kommunikation) vertritt über 200 der renommiertesten Unternehmen und Organisationen Österreichs und bietet seinen Mitgliedern ein breites Weiterbildungs- und Netzwerkangebot. Mit zahlreichen Veranstaltungen greift der ViKOM neue Entwicklungen und Trends im Kommunikationsbereich auf und leistet einen wichtigen Erfahrungsaustausch zwischen den Experten. Der ViKOM ist Mitglied der internationalen Vereinigung FEIEA (Federation of Internal Editors Association) mit europaweit über 5000 Mitgliedern in 13 Nationen.

Rückfragen & Kontakt:

ViKOM Verband für integrierte Kommunikation
Mag.(FH) Heidi Abentung
Geschäftsführung
Tel.: 01/71135 - 2306
vikom@iv-net.at
www.vikom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001