Wilfried Seipels letztes Fundraising-Dinner zugunsten der Kunstkammer

Nach den internationalen Museumsdirektoren verabschiedete sich Generaldirektor Wilfried Seipel auch von den Sponsoren des Kunsthistorischen Museums

Wien (OTS) - Von den zahlreichen Sponsorinnen und Sponsoren, die
das Kunsthistorische Museum in der 18-jährigen Ära des scheidenden Generaldirektors maßgeblich unterstützt haben, verabschiedete sich Wilfried Seipel am Montag, dem 1. Dezember in der Kuppelhalle. Beim zweiten Fundraising-Dinner des Jahres wurden insgesamt 24 Tische à 3.000,- Euro zugunsten der Kunstkammer verkauft. Passend zum Thema dieser letzten Ausstellung standen alle Tische im Zeichen antiker Götter, Helden und Mythen.

"Der Triumphzug des Bacchus" schmückte den Tisch der Bank Medici, die Raiffeisenlandesbank Wien-Niederösterreich saß am Tisch "Smilax und Krokus", die Esterházy Privatstiftung am Tisch "Adlergreif", den Ernst & Young-Tisch zierten "Bacchus, Ceres und Amor" und Sotheby’s hatte den Tisch "Minerva" gewählt. Die Firmen Kika, Agitas, Artex, Kunsttrans, die Versicherer Barta & Partner und Uniqa sowie der Christian Brandstätter Verlag und die Druckerei Grasl luden ihre Gäste zur Preview der von Wilfried Seipel kuratierten Schau "Vom Mythos der Antike" ein. Die Tageszeitung "Die Presse" und Interspot Film deckten den Medienbereich ab, der Verein der Freunde des Kunsthistorischen Museums war mit zwei Tischen vertreten.

Musikalisch untermalt wurde der Abend vom Apollon Musagète-Quartett, das Werke von Hugo Wolf und Ludwig van Beethoven interpretierte.

Unter den prominenten Gästen waren der Autor Gehard Roth, Elisabeth Gürtler und Helmut Lohner, Konstantin Klien, Andreas Kohl, Gertrude Brinek, Stefan Ottrubay, Emil Brix, der Mäzen Rudolf von Strasser, Direktor Peter Weinhäupl vom Leopold Museum, Robert Glock, Gräfin Gabrielle Seefried, Yvonne Weiler, Friederike und Herbert Koch, Reinhard Gerer, Ali Rahimi sowie die neue KHM-Generaldirektorin Sabine Haag, KHM-Kuratoriumsvorsitzender Peter Püspök und der kaufmännische Geschäftsführer des KHM, Paul Frey.

Weitere Sponsoren des Abends waren Gregor Hartmann, der die Kuppelhalle floristisch mit Blüten und Blättern, die schon in der Antike Verwendung fanden, schmückte, die Johann Kattus GmbH, das Weingut Bründlmayer, die Ottakringer Brauerei, Montes Mineralwasser, die Zotter Schokoladen Manufaktur und die Bad Ischler Firma Art On Can, die für die Gäste einen Energy Drink in Dosen zur Verfügung stellte, der sogar den vom Kampf müden "Mars" aus dem Madrider Prado wieder zum Leben erweckt hätte.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=66&dir=200812&e=20081201_a&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Irina Kubadinow
Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
Kunsthistorisches Museum mit MVK und ÖTM
Wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts
1010 Wien, Burgring 5
Tel: +43 / 1 / 525 24- 4021
Fax: +43 / 1 / 525 24- 4098
irina.kubadinow@khm.at
www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001