Vienna Insurance Group in der Tschechischen Republik

- Starkes organisches Wachstum im 3. Quartal 2008 - Marktführer in der Industrie- und Unternehmensversicherung

Wien (OTS) - Die Tschechische Republik zählt zu den Kernmärkten der Vienna Insurance Group. Die ersten neun Monate des laufenden Jahres waren für die tschechischen Konzerngesellschaften der Vienna Insurance Group sehr erfreulich: Sie erzielten mit einem Wachstum von 7,1 Prozent unkonsolidierte verrechnete Prämien von rd. CZK 27,17 Mrd. Damit wurde erstmals die 1 Milliarden-Euro-Grenze an Prämien überschritten.

"Der Erfolg der Vienna Insurance Group in der Region Zentral- und Osteuropa und so auch in der Tschechischen Republik spiegelt sich nicht zuletzt im starken Prämienwachstum unserer Gesellschaften in den ersten drei Quartalen 2008 wider", so Dr. Günter Geyer, CEO der Vienna Insurance Group. "Wir möchten unsere Stärke des lokalen Managements und des internationalen Know-how-Transfers auch in Zukunft nutzen, um unsere Position in dieser Region weiter zu festigen und auszubauen."

In den ersten drei Quartalen 2008 wurden rd. CZK 20,85 Mrd. (rd. EUR 840,07 Mio.) in der Nichtlebens-Versicherung erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs von 6,3 Prozent. Erfreulich ist auch die Entwicklung der tschechischen Konzerngesellschaften in der Lebensversicherung: In diesem Segment wurden mit einem Plus von 9,7 Prozent die unkonsolidierten verrechneten Prämien auf rd. CZK 6,32 Mrd. (rd. EUR 254,79 Mio.) gesteigert.

Starke Marktposition

Die Vienna Insurance Group nimmt mit der Kooperativa pojisovna, a.s. Vienna Insurance Group, der Ceska podnikatelska pojisovna, a.s. Vienna Insurance Group (CPP) und der Pojitovna Ceske sporitelny, a.s. (PCS) in der Tschechischen Republik den hervorragenden 2. Platz ein. Gemessen am Geschäftsvolumen der Konzerngesellschaften ist die Tschechische Republik der derzeit größte CEE-Markt der Vienna Insurance Group. Durch die Vertriebsvereinbarung mit der Erste Group kann der Konzern seine Vertriebskapazitäten weiter ausbauen und die Marktchancen noch besser nützen.

Die Kooperativa pojisovna, a.s. Vienna Insurance Group ist in der Tschechischen Republik sowohl in der Nichtlebens- als auch Lebensversicherung tätig und in der Industrie- und Unternehmensversicherung Marktführer. Außerhalb Österreichs ist sie die größte Konzerngesellschaft der Vienna Insurance Group, in der Tschechischen Republik belegt sie als Einzelgesellschaft den ausgezeichneten 2. Marktrang. Landesweit servicieren mehr als 3.700 Mitarbeiter in über 300 Geschäftsstellen die Kunden.

Die Ceska podnikatelska pojistovna, a.s. Vienna Insurance Group (CPP) ist seit dem Jahr 2005 Teil des Konzerns Vienna Insurance Group und seit über zehn Jahren in der Nichtlebens- und Lebensversicherung am tschechischen Versicherungsmarkt tätig. Die CPP beschäftigt über 970 Mitarbeiter in rund 300 Servicestellen. Der Schwerpunkt der CPP liegt im Bereich der Kfz-Versicherung.

Exzellentes Vertriebsnetz

Das jüngste Mitglied der Vienna Insurance Group in der Tschechischen Republik ist die Pojistovna Ceske sporitelny, a.s. (PCS), die viertgrößte Lebensversicherung am tschechischen Versicherungsmarkt mit knapp 160 Mitarbeitern. An dieser Gesellschaft wurden im Zuge der Übernahme der Versicherungsaktivitäten der Erste Group Bank AG im September 2008 ca. 95 Prozent erworben. Die Pojistovna Ceske sporitelny, a.s. (PCS) wurde im Jahr 1992 gegründet und ist seit dem Jahr 2004 als reine Lebens- und Unfallversicherungsgesellschaft tätig. Der Vertrieb erfolgt über die 656 Geschäftsstellen der Ceska sporitelna, a.s., der größten tschechischen Bank mit über 5 Mio. Kunden, sowie über externe Vertriebsnetze mit rund 250 Partnern.

Versicherungsmarkt mit Zukunft

In der Tschechischen Republik liegt die Versicherungsdichte bei durchschnittlich USD 631 (Ausgaben pro Person und Jahr für Versicherungsdienstleistungen). Weiters zeigt auch die Durchdringungsrate (Versicherungsprämien in Prozent des Bruttoinlandsproduktes) von rd. 3,7 Prozent, dass hier nach wie vor großes Aufholpotential gegenüber den westlichen Märkten besteht (Im Vergleich: Die Versicherungsdichte der EU-15 liegt bei USD 3.668, die Versicherungsdurchdringung der EU-15 bei 9,2 Prozent). Das Prämienvolumen des tschechischen Versicherungsmarktes belief sich im Jahr 2007 auf rd. CZK 132,9 Mrd. (rd. EUR 4,8 Mrd.).

Die börsennotierte Vienna Insurance Group mit Sitz in Wien ist eine der führenden Versicherungsgruppen in CEE. Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Albanien, Bulgarien, Deutschland, Estland, Georgien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, der Türkei, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.

Am österreichischen Markt positioniert sich der Konzern mit der Wiener Städtische Versicherung, der Donau Versicherung und der Sparkassen Versicherung. Weiters besteht eine Minderheitsbeteiligung an der Wüstenrot Versicherung.

Die Presseaussendung finden Sie auch unter http://www.vig.com

Rückfragen & Kontakt:

VIENNA INSURANCE GROUP (V.I.G.)
Mag. Alexander Jedlicka
Unternehmenskommunikation CEE
Schottenring 30, 1010 Wien
Tel.: +43 (0)50 350-21029
Fax: +43 (0)50 350 99-21029
E-Mail: alexander.jedlicka@vig.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001