Siegerehrung zum Rezeptwettbewerb 2008

Plank: Saisonale Lebensmittel leisten Beitrag zum Klimaschutz

St. Pölten (NLK) - Unter dem Motto "g’schwind & g’schmackig" suchte "die umweltberatung" Niederösterreich originelle Blitzrezepte aus regionalen, saisonalen und biologischen Zutaten. Im Beisein von Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank wurden kürzlich in der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Krems aus den 200 Einsendungen die Sieger des Rezeptwettbewerbs 2008 prämiert. Der Hauptpreis ging an Eva Lamprecht aus Dobersberg für ihre "Schnelle Forelle". Auf den weiteren Plätzen folgten Gerlinde Hörmann aus Langenlois und Elisabeth Neuteufel aus Göllersdorf. Die Gewinner erhielten ein Wellnesswochenende in der Therme Laa an der Thaya, eine Donauschifffahrt durch die Wachau bzw. einen Gutschein der NÖ Wirtshauskultur.

"Wer sich vorwiegend mit Lebensmitteln ernährt, die aus der Region kommen, schützt auch das Klima", so Plank. Einer der vielen Vorteile regionaler Gemüsesorten und Früchte seien die kurzen Transportwege. Der Rezeptwettwerb unterstütze den emotionalen Zugang zu saisonalen Lebensmitteln, trage zur Bewusstseinsbildung bei und stärke den ländlichen Raum.

Der Bewerb "g’schwind & g’schmackig" im Rahmen der Aktion "So schmeckt NÖ" ist eine Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich und der Österreichischen Hagelversicherung. Ziel des Wettbewerbes ist es, ein gesundes, nährstoffreiches und saisonales Gegenangebot zu "Fastfood" zu setzen.

Nähere Informationen: "die umweltberatung" Niederösterreich, Telefon 02742/718 29, www.umweltberatung.at und www.rezepte.umweltberatung.at, wo es auch viele Rezeptideen gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002