ÖAMTC: Das verkehrsreichste Einkaufswochenende im Advent steht bevor

Verkehrsstillstand in den Einkaufszentren - Abschleppfahrzeuge im Dauereinsatz

Wien (OTS) - Das wohl stärkste Einkaufswochenende vor Weihnachten steht bevor. Bereits am Freitagnachmittag (5.12.), am Samstag (6.12.) und am Feiertag (Montag, 8.12.) werden die Geschäftszentren überfüllt sein.

Gestresste Autofahrer auf Parkplatzsuche, Staus in den Geschäftsstraßen und rund um die Einkaufszentren und Adventmärkte:
Das erwartet der ÖAMTC am zweiten und verlängerten Adventwochenende.

291 abgeschleppte Fahrzeuge allein am vergangenen Wochenende in Wien sollten Warnung genug sein: Der ÖAMTC appelliert nochmals, gerade vor Weihnachten die Parkvorschriften in den Ballungs- und Einkaufszentren besonders zu beachten. Falschparken ist kein Kavaliersdelikt und belastet zusätzlich das Weihnachtsbudget mit mindestens 271 Euro.

An den Staupunkten wird sich gegenüber der Vorwoche nichts ändern. Nochmals die wesentlichsten Staupunkte

in Wien:
* Alle Straßen im Nahbereich der inneren Mariahilfer Straße.
Die Mariahilfer Straße wird an Samstagen jeweils von 9 bis 18 Uhr zwischen der Kaiserstraße und dem Getreidemarkt gesperrt.
Als Querungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen: Schottenfeldgasse -Webgasse, Theobaldgasse - Karl-Schweighofer-Gasse. Die Zufahrt zur Karl-Schweighofer-Gasse von der 2er-Linie ist möglich.
* Zufahrten zum Gewerbepark Stadlau
* Zufahrten zu den Geschäften entlang der Brünner Straße in Floridsdorf
* Straßen im Nahbereich der Lugner City (Neubaugürtel, Gablenzgasse) * Rings um das Rathaus (Christkindlmarkt)
* Linke Wienzeile/Hadikgasse/Schönbrunner Schloßstraße (Adventmarkt)

Staupunkte in und im Umkreis der Landeshauptstädte

Auch in Innsbruck, Salzburg und Graz sowie auf den Zufahrten zu den Einkaufszentren südlich von Linz, im Großraum von Traun werden Staus nicht fern bleiben.

Starker Verkehr Richtung Ungarn, Tschechien und der Slowakei

In Ungarn, Tschechien und der Slowakei ist der 8. Dezember kein Feiertag. Viele Autofahrer werden das auch zu einem Kurzausflug in die Nachbarländer nutzen. Entsprechend stark wird der Zustrom laut ÖAMTC unter anderem Richtung Sopron, Bratislava oder auch Znaim sein.

Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice Adventmarkt-Übersicht: www.oeamtc.at/adventmarkt
Parkinfo: www.oeamtc.at/parkinfo

(Schluss)
Gerhard Koch
2.12.2008

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003