Fritz Kaltenegger wird neuer ÖVP-Generalsekretär

Kaltenegger: „Stärker an die Basis und näher zu den Menschen“

Wien, 29. November 2008 (ÖVP-PD) Fritz Kaltenegger wird neuer Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei. Diese Entscheidung hat Bundesparteiobmann Josef Pröll getroffen. Gegenüber dem ÖVP-Pressedienst betont der neue Generalsekretär:
„Ich will unaufgeregt und ruhig meine Arbeit angehen. Im ‚Hick-Hack’ der Parteizentralen sehe ich jedenfalls nicht meine Erfüllung. Die Bundesregierung wird arbeiten müssen und auch die Bundespartei wird hart arbeiten müssen. Die ÖVP muss – so wie Josef Pröll sagt – stärker an die Basis und näher zu den Menschen. Da gibt es viel zu erledigen, auch rein organisatorisch. An dieser Arbeit werden wir zu messen sein.“ ****

Fritz Kaltenegger ist geboren am 1. August 1971, aufgewachsen
in Wolfsberg, Kärnten, und verheiratet. Nach der Höheren Bundeslehranstalt für alpenländische Landwirtschaft studierte Kaltenegger von 1990 bis 1997 Landschaftsplanung und Landschaftspflege an der BOKU Wien. Von 1998 bis 2001 war er Referent im Okosozialen Forum und beim Österreichischen Biomassen-Verband, nach einer Marketingtätigkeit bei der Österreichischen Hagelversicherung war Kaltenegger bis 2003 als Referent im ÖVP-Parlamentsklub zuständig für Landwirtschaft, Umwelt und dem Sonderausschuss Temelin. Von März 2003 bis August 2005 war er Kabinettschef von Landwirtschafts- und Umweltminister DI Josef Pröll. Seit 1. September 2005 war Fritz Kaltenegger Direktor des Österreichischen Bauernbundes.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001