euro adhoc: SkyEurope Holding / Geschäftszahlen/Bilanz / Vorläufige Ergebnisse des Geschäftsjahres 2008 (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

28.11.2008

Ergebnisse von SkyEurope für das Geschäftsjahr 2008 trotz deutlicher Senkungen der Sitzplatzkosten durch Rekordölpreise negativ beeinflusst

• Die konsolidierte Drehkreuzbasis und die strengen Kostenkontrollen führten im Geschäftsjahr 2008 zu einer Senkung der Kosten je Sitzplatz (ohne Einrechnung der Treibstoffkosten) in Höhe von 12,2%. Damit wurde der durch die Rekordölpreise verursachte Anstieg der Stückkosten vollständig kompensiert. Die gestiegenen Treibstoffpreise hatten im Geschäftsjahr 2008 einen Anteil von 26,6 an unseren Gesamtkosten sowie einen Anteil von 5,2 auf Sitzplatzbasis;

• Die Flugzeug- und Crew-Auslastung konnte beträchtlich gesteigert werden. Die durchschnittlich Anzahl der beflogenen Sektoren pro Tag stieg um 11,2%, während die Crew-Auslastung um 8% zulegte;

• Die anhaltende Konzentration auf Kostenkontrollen zahlt sich aus. So konnte der Verwaltungsaufwand um 19,5% (auf Sitzplatzbasis 36,1%) und der Personalstand von 926,5 auf 696,5 gesenkt werden;

• Trotz des schwierigen operativen und wirtschaftlichen Umfelds und neuer Strecken nahmen die Gesamtzahl der beförderten Passagiere um 13.6% und die Gesamterlöse um 10,5% zu;

• Die Sitzladefaktoren verringerten sich auf Grund der schlechteren Wirtschaftsbedingungen und der wegen der gestiegenen Ölpreise durchgeführten Preiserhöhungen um 8,1 Prozentpunkte;

• Die Nebenumsätze, ein Bereich, auf den wir uns weiterhin konzentrieren, weisen im Geschäftsjahr 2008 einen Zuwachs von 110,4% auf, da unser Produktportfolio um eine ganze Reihe neuer, Nebenumsätze generierender Produkte erweitert wurde (85,3% pro Passagier).

• Die neuen Strecken zeigen allmählich Anzeichen einer Marktetablierung. Der Erlösverlust je Sitzplatz ist im Geschäftsjahr 2008 gegenüber 2007 von Quartal zu Quartal gesunken (Q3: Erlösverlust von 9,5%; Q2: 19,2%; Q1: 14,3%); Die Frühbuchungen für Winter 2009 zeigen starke Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr.

• Die Probleme mit dem Kreditkartenanbieter hielten im 4. Quartal an, was zu einem niedrigen Barmittelbestand führte. SkyEurope hat an der Lösung dieses Problems gearbeitet und einen neuen Kreditkartenanbieter akquiriert;

• Im Rahmen des Kapazitätsreduktionsprogramms wurden ertragsschwache Strecken für die saisonbedingt schwachen Wintermonate gestrichen. Die Kapazität wird in der Wintersaison 2009 um ca. 19% gesenkt werden;

• SkyEurope wurde im Zuge der größten weltweiten, von SkyTrax durchgeführten Fluglinien-Umfrage als beste Low-Cost-Airline in Osteuropa sowie als drittbeste Low-Cost-Airline Europas ausgezeichnet.

• SkyEurope hat eine strategische Partnerschaft mit MyAir gestartet, die auf die Erzielung operativer Synergien ausgerichtet ist. Die operativen Synergien schließen die gegenseitige Verwendung von Flugzeugkapazitäten, gegenseitige Ticketverkäufe sowie die gemeinsame Benutzung von Anlagen und Ressourcen auf Flughäfen ein.

Bitte, sehen Sie die volle Version unter:
http://www.skyeurope.com/de/uber-uns/investor-relations/financial-reports.aspx

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: SkyEurope Holding
Wipplingerstraße 24-26
A-1010 Wien
Telefon: +421 2 4850 0
Email: investor.relations@skyeurope.com
WWW: www.skyeurope.com
Branche: Luftverkehr
ISIN: AT0000497003
Indizes: WBI
Börsen: Amtlicher Handel: Wiener Börse AG
Sprache: Deutsch

SkyEurope Holding AG
Nick Manoudakis, CFO
Tel.:+421 915 782 432
investor.relations@skyeurope.com
http://www.skyeurope.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0062