Verleihung des Professorentitels an den Geschäftsführer der Bundeskreditsparte, Dr. Herbert Pichler

Anerkennung der Beratungstätigkeit über bankwirtschaftliche Zusammenhänge auf europäischer und nationaler Ebene

Wien (PWK925) - Dr. Herbert Pichler, Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Kredit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), wurde heute, Freitag, im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur von Bundesministerin Dr. Claudia Schmied mit der Verleihung des Berufstitels Professor geehrt.

Im Rahmen seiner Tätigkeit hat Pichler in zahlreichen Vorträgen und Referaten zu einem besseren Wissen und Verständnis finanzwirtschaftlicher und bankrechtlicher Entwicklungen in Österreich und auf europäischer Ebene beigetragen. Als Mitglied des Beraterkreises der europäischen Bankaufseher wird auf seine Erfahrungen auch auf europäischer Ebene zurückgegriffen.

Darüber hinaus hat er auch als Lektor der WU bis 1999 und als Vorstandsmitglied der Bankwissenschaftlichen Gesellschaft viel für das heute notwendige Zusammenwirken von Theorie und Praxis beigetragen.

Als Verantwortlicher der Bundessparte Bank und Versicherung seit 1986 hat er bei fast allen finanzwirtschaftlichen und bankrechtlichen Entwicklungen, wie z.B. der Rechtsanpassung an die EU, der Basel II -Umsetzung, der Sparbuchanonymität und der Euro-Umstellung eine wichtige Rolle gespielt.

Herbert Pichler wurde 1946 in Stockerau geboren. Nach Abschluss seines Studiums begann er seine Laufbahn in der Wirtschaftskammer Wien. Ein Jahr später wurde Pichler Sekretär des Präsidenten Sallinger. Seit 1986 ist der Niederösterreicher Geschäftsführer der Bundeskreditsparte. Er ist Mitglied des Staatsschuldenausschusses der Republik Österreich, Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Bankwissenschaftlichen Gesellschaft und seit 2004 im Advisory Panel des Committee of European Banking Supervisors mit Sitz in London. In Zusammenarbeit mit der Oesterreichischen Nationalbank initiierte Pichler bereits 1996 das Gremium zur Vorbereitung der österreichischen Kreditwirtschaft auf die Währungsunion und hatte großen Anteil an der erfolgreichen Euro-Bargeld-Umstellung im Jahr 2002.

Nach den Restitutionsverhandlungen mit der US-Regierung, an denen er als Vertreter der österreichischen Wirtschaft teilgenommen hat, wurde er 2001 mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Bank und Versicherung
Tel.: (++43) 0590 900-3131
Fax: (++43) 0590 900-272
bsbv@wko.at
http://wko.at/bsbv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007