Steindl an Karner: VPNÖ-Politik tut nicht allen gut

Viele offene Fragen warten auf Beantwortung

St. Pölten. (OTS) - "Wie wäre es, wenn Sie Ihre Zeit einmal nicht mit Falschaussagen verschwenden, die nicht einmal mehr Unterhaltungswert haben, sondern sich mit der Beantwortung offener Fragen beschäftigen", empfiehlt der Landesgeschäftsführer der SPÖ NÖ, Günter Steindl dem VP-Sekretär Karner, "da gibt es nämlich einige!". Abgesehen davon, dass es viele NiederösterreicherInnen interessiert, ob ein VPNÖ-Bürgernmeister wirklich eine Hypo-Abfertigung von 1,9 Millionen Euro kassiert hat, wie Medien berichten, sei auch ein Werbemittel der NÖ Landarbeiterkammer interessant.

"Der Folder des NÖAAB in der Kammer mit dem Titel ,Unser Service -Ihr Vorteil’ wird jedenfalls großzügig durch ein Inserat der ,tut gut’-Initiative des Landeshauptmannes unterstützt. Das ,tut gut’ -aber nicht allen NiederösterreicherInnen, sondern dem NÖAAB!", so Steindl abschließend: "Es wäre interessant zu wissen, was eine Initiative des Landeshauptmannes in einem NÖAAB-Folder zu suchen hat und wie viele weitere Querfinanzierungen es gibt. Ich freue mich auf die Antwort des Pröll-Sprachrohrs."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 02742/2255-120
Tel: 0664/142 6073
litsa.kalaitzis@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003