Sinkende Rohstofferlöse verteuern Entsorgungsleistungen

Wien (OTS) - Die jahrelange Talfahrt der Tarife hat ein Ende - die teilweise dramatischen Einbrüche bei den Rohstofferlösen führen zwangsweise zur Verteuerung der Entsorgungspreise.Der Preis für Stahlschrott, um ein prominentes Beispiel zu nennen, war noch im Sommer bei rd. 380 Euro/Tonne angesiedelt und liegt derzeit bei knapp 150 Euro/Tonne.

Durch den bestehenden Wettbewerb in Österreich wurden die Lizenztarife seit 2005 im Schnitt um 60% gesenkt. Durch die Ablöse alter Technologien - (Beispiel Fernseher mit Bildröhre gegen Flachbildschirme) - kommt es auch zu immer höheren Rücklaufmengen, die zu verarbeiten sind.Gleichzeitig steigen die Kosten für Energie und Arbeit signifikant. Eine Schere, die immer weiter aufgeht und ein entsprechendes Gegensteuern notwendig machen wird.

Das UFH, marktführendes Sammel und Verwertungssystem für Elektroaltgeräte in Österreich, geht davon aus, dass bei gleich bleibend angespannter Erlössituation am internationalen Rohstoffmarkt die Tarife für die Inverkehrsetzung um bis zu 10% angepasst werden müssten. "Es wäre unverantwortlich, bei den künftigen Kalkulationen die bestehende Kosten/Erlössituation nicht zu berücksichtigen", so GF Dr. Helmut Kolba.Um angesichts der angespannten Situation kostendeckend zu bleiben, müssen nun erstmalig seit Bestehen des Systems Inverkehrsetzungs-Gebühren nach oben angepasst werden - die Tarife in der Kategorie Bildschirme werden per 1. Jänner um 5% erhöht.

Über das UFH

Die UFH Holding GmbH hat ihren Sitz in Wien. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als österreichische Marktführer bei der Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten tätig. Das UFH erzielte 2007 mit 15 MitarbeiterInnen einen Umsatz von 9,2 Millionen Euro und betreute 1060 Kunden.

www.ufh.at

Rückfragen & Kontakt:

Viktoria Handler
Kundenbetreuung & Marketing
UFH Holding GmbH
A-1060 Wien, Mariahilfer Straße 37-39
(+43.1) 588 39.52 phone - 588 39.94 fax
viktoria.handler@ufh.at
www.ufh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEE0001