Tauchgang in multimediale Welten/ EUROPRIX 08 zeigt Wissenschaft als Basis für innovative Entwicklungen

Graz/Salzburg (OTS) - Animationen einer völlig neuen Art werden
auf dem EUROPRIX Multimedia Festival in Graz gezeigt. Das Universitätsprojekt "Treehuggers" lädt alle BesucherInnen zu einem einzigartigen, multimedialen Tauchgang ein. Mit Hilfe des Wissenschaftsressorts Steiermark werden 23 Projekte aus ganz Europa in den nächsten Tagen im Kunsthaus Graz ausgestellt und eine Leistungsschau der Kreativität mit neuen Technologien geboten.

Reise in eine digitale Welt. Das Medium Animationen stärker erlebbar zu machen, hat sich Gatze Zonneveld für seine Abschlussarbeit an der Utrecht School of Arts als Ziel gesetzt. In einem abgeschlossenen Raum in der Form eines Baumstumpfes versetzen Videoanimationen die Nutzer in die Welt der "Treehuggers". Unbeeinflusst von äußeren Eindrücken geht man auf die Reise in ein eigens kreiertes Umfeld - ein digitaler Tauchgang der besonderen Art. Die kreative und innovative Umsetzung des Projektes ist eines der Erfolgskriterien, die junge Kreative mitbringen müssen, um für die EUROPRIX Multimedia Awards nominiert zu werden.

Wissenschaft und Forschung in der Steiermark. Der EUROPRIX ist der einzige Wettbewerb Europas, der junge europäische Multimediatalente fördert. "Dass der EUROPRIX bereits zum zweiten Mal in Graz stattfindet, ist kein Zufall. Die Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark und insbesondere mit dem Wissenschaftsressort hat sich bereits im letzten Jahr sehr bewährt", so Prof. Peter Bruck, Leiter des EUROPRIX. "Das Netzwerk zwischen Universitäten, Forschungseinrichtungen und dem Wissenschaftsressort ist für uns eine großartige Grundlage für die Vorstellung und Weiterentwicklung neuer innovativer Projekte. Graz ist somit ein idealer Veranstaltungsort für den EUROPRIX und ein fruchtbarer Platz für wissenschaftliche Forschung", führt Bruck aus.

Erlebnis Multimedia im Kunsthaus Graz. Hier werden Autos via Handy ferngesteuert, humanoide Roboter geben SMS-Nachrichten eine Stimme und jede/r wird zum digitalen Farbkünstler. Multimedia-Experten wie Tom Roope liefern Einblick in ihre Arbeitswelten. Zwei Tage lang wird Graz zum europäischen Szenetreffpunkt junger Kreativer, von Wissenschaft und Wirtschaft. Alle Projekte sind am 28. und 29. November bei freiem Eintritt im Kunsthaus Graz zu besichtigen. Bei der feierlichen Gala am 29. November in der Seifenfabrik werden die EUROPRIX Awards in neun Kategorien und einer Sonderkategorie verliehen. Anmeldung und weitere Informationen unter www.europrix.org

Druckfähige Fotos stehen unter
http://www.europrix.org/en_press_downloads.html zum Download bereit.

Know-how aus Salzburg. Organisiert wird der europaweite Multimedia Wettbewerb vom International Center for New Media (ICNM) in Salzburg. Unterstützt werden der EUROPRIX und das Festival von BMWF, BMWA, Land Steiermark (Ressort Wissenschaft und Forschung, Verkehr und Technik), Stadt Graz, AWS, Wirtschaftskammer Steiermark, Land Steiermark (Ressort Wirtschaft, Innovation und Finanzen), Telekom Austria, ORF und Creative Industries Styria.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johanna Kriks, Public Relations, ICNM,
E-Mail: kriks@icnm.net, Tel.: 0664/825 12 81

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ICN0001