BZÖ-Grosz: Große Koalition bereits beschlossen - Steirische VP spielt keine Rolle mehr!

Amtsportier der Lichtenfelsgasse VP-intern wichtiger als Schützenhöfer

Graz 2008-11-19 (OTS) - "Die große Koalition ist fix fertig paktiert, die ÖVP ist vor der SPÖ wie ein Besenstiel umgefallen. Darüber kann auch die Rosstäuscherei einiger offensichtlich VP-intern unwichtiger Landesgruppen nicht hinwegtäuschen. Der heutige Wunsch der steirischen ÖVP eine Zukunftskoalition mit dem BZÖ einzugehen, ist zwar grundvernünftig, entspricht dem Wählerwillen und ehrt, doch spielt der Türportier der ÖVP-Zentrale in der Lichtenfelsgasse offenbar eine größere Rolle als Schützenhöfer, Edlinger, Buchmann und Co", so der steirische BZÖ-Chef und Abgeordnete Gerald Grosz in einer Reaktion auf den heute veröffentlichten Wunsch der steirischen Volkspartei, dass BZÖ zu Regierungsverhandlungen umgehend einzuladen.

Es sei eigentlich traurig, dass die einst so mächtige und bestimmende steirische Volkspartei nach den goldenen Jahren von Krainer und Klasnic keinerlei politische Rolle mehr spiele, so Grosz.

"Der Rot/Schwarze Trip ist auf Schiene, die Ministerliste steht, der Streit und das Chaos kann weiterregieren. Die ÖVP entwickelt sich immer mehr zu einem nicht mehr resozialisierbaren Rückfallstäter, den die Wählerinnen und Wähler weiterhin abstrafen werden", so Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006