Grüne Wien/Jerusalem: "Pausensprache ist Privatsache"

Wien (OTS) - "Kinder müssen miteinander sprechen dürfen, wie sie wollen", stellt die Schulsprecherin der Grünen Wien, Gemeinderätin Susanne Jerusalem, anlässlich der heutigen Äußerungen der FPÖ fest. Es gehe nicht an, ihnen vorzuschreiben, in welcher Sprache sie sich in der Pause miteinander unterhalten dürfen, "das ist Privatsache", so Jerusalem. Der Vorschlag sei im übrigen reine Schikane, denn Kinder, die die deutsche Sprache schlecht beherrschen, würden voneinander erst recht nicht Deutsch lernen. Das Motto "Ich bringe dir meine Fehler bei und du bringst mir deine Fehler bei" sei Unsinn höchster Güte, so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005