VP-Praniess-Kastner ad Ganslwirt: Alternativstandort muss rasch gefunden werden

Zwei Jahre Planung ohne Ergebnis sind Zumutung für alle Beteiligten

Wien (VP-Klub) - Nachdem es in Sachen Neubau des Ganslwirts nach mittlerweile mehr als zwei Jahren der Planungsphase noch immer kein konkretes Ergebnis gibt, fordert LAbg. Karin Praniess-Kastner, Drogensprecherin der ÖVP Wien, von der Stadt Wien eine deutlich professionellere Suche nach einem Alternativstandort. "Wenn nun der Bezirk mit SP-Bezirksvorsteherin Kaufmann an der Spitze in den Medien große Bedenken hinsichtlich einer Realisierung äußert, dann ist hier umso mehr Stadträtin Wehsely gefordert, die Suche nach einem neuen Standort umgehend in Angriff zu nehmen", so Praniess-Kastner.

Nachdem die Drogenberatungsstelle Ganslwirt am Standort Esterhazygasse bekanntlich seit geraumer Zeit aus allen Nähten platzt, sei hier rasches Handeln notwendig, denn sowohl für die AnrainerInnen als auch für die drogenkranken Menschen sei der derzeitige Stillstand in dieser Angelegenheit mit Sicherheit "die schlechteste aller Optionen", kritisiert die VP-Abgeordnete.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001