Zaman-Preis für Politik an Bürgermeister Häupl

Für "Verständigung und Zusammenleben" ausgezeichnet

Wien (OTS) - Bürgermeister Dr. Michael Häupl wurde am Dienstag Abend im Rahmen einer Feier, an der auch der türkische Botschafter in Österreich Selim Yenel und Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger teilnahmen, im Hotel Radisson mit dem Zaman-Preis für Politik, für "Verständigung und Zusammenleben" ausgezeichnet. Die weltweit agierende türkische Mediengruppe Zaman ist in Wien seit 2004 aktiv und gibt hier ein wöchentlich erscheinendes türkisch/deutsches Wochenmagazin heraus. Die Gruppe setzt sich engagiert für den interkulturellen Dialog in Österreich ein und verleiht in diesem Sinn auch alljährlich Preise. Neben dem Hauptpreis an Bürgermeister Häupl wurden Preise für Sport an Mirna Jukic, für Kunst an Atil Kutoglu und ein Sonderpreis an das Phönix-Gymnasium vergeben.****

Politische Verdienste um Verständigung und Zusammenleben

Bürgermeister Dr. Michael Häupl erhielt den Zaman-Preis für seine Politik, die mit dem Wiener Weg der Integration erfolgreich Verständigung und Zusammenleben zwischen zugewanderten und bereits lange in der Stadt ansässigen Menschen fördert. In seinen Dankesworten für den Preis betonte Häupl, es bedürfe Anstrengungen beider Seiten für eine erfolgreiche Integration. Wichtige Eckpfeiler seien dabei die Sprache, die Verbesserung der Arbeitsmarktchancen, die Förderung des Zusammenlebens und die Messbarkeit der Integration. Unter anderem habe die Stadt im Vorjahr 4,5 Millionen Euro für Sprachkurse investiert, an denen 8.500 MigrantInnnen teilgenommen haben.

Gut ausgebildete MigrantInnen seien wichtig für den Wirtschaftsstandort Wien. Die ethnische Vielfalt der Wiener Bevölkerung spiegle sich auch in der Medienlandschaft der Stadt mit einer Vielzahl von muttersprachigen Medien. Generell sei Wien eine Weltstadt, in der das Zusammenleben gut funktioniere, die Stadt stehe für ein breites Bündnis für Integration und gegen Fremdenfeindlichkeit. Wien sei stolz auf seine Rolle als Treffpunkt der Kulturen, zu der auch die Zaman-Gruppe einen wichtigen Beitrag leiste.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss)gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Mediensprecher Bgm. Dr. Michael Häupl
Telefon: 01 4000-81855
Mobil: 0676 8118 81855
E-Mail: martin.ritzmaier@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013