ARBÖ: Schweizer Maut - Wieder teurer

Wien (OTS) - Die Schweizer Eidgenossen heben den Preis für die Jahresvignette 2009 an. Wie der ARBÖ berichtet wird pünktlich zur Adventzeit die Fahrt auf Schweizer Autobahnen wieder etwas teurer. Danach kostet vom 1. Dezember 2008 an die Jahresvigenette umgerechnet 27,50 Euro und damit 2,50 Euro mehr als bisher.

2004 hatten die Behörden der Alpenrepublik die Gebühr erst von 27,50 Euro auf 26 Euro reduziert um sie sechs Monate später auf 27 Euro zu erhöhen. Vom 1. Dezember 2006 an verbilligte sich die Jahresvignette dann wieder um 50 Cent auf 26,50 Euro. Im vergangenen Jahr sank der Preis noch weiter auf 25 Euro.

Eine Erklärung für diese "Schweizer Berg- und Talfahrt" hat die Oberzolldirektion der Eidgenossen bisher nicht geliefert. Der ARBÖ vermutet dahinter aber die Kursschwankungen des Euro.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002