Schlussbericht: >Alles für den Gast Herbst 2008< in Salzburg: "Trendy, sexy, peppig" - Branchenprimus mit Kultstatus stellt mit neuen Rekordzahlen alles in den Schatten

Neuer Besucherrekord und Bestnoten für den Branchen-Top-Fachmesseevent im Donau-Alpen-Adria-Raum

Salzburg (TP/OTS) - "Wir sind wirklich zufrieden, diese Fachmesse ist so was von trendy, sexy und peppig, sie bewegt und motiviert Aussteller und Besucher in einem Ausmaß, wie man es sich nur wünschen kann. Mit dieser Ausgabe hat die >Alles für den Gast Herbst< ihren Nummer-Eins-Status als führender Branchenevent im Donau-Alpen-Adria-Raum nachhaltig unter Beweis gestellt. Zum vierten Mal in Serie hatten wir - und das mit steigender Tendenz - mehr als 40.000 Besucher!" Von Direktor Johann Jungreithmair, Chef von Organisator Reed Exhibitions in Österreich, kommen bei der Bewertung einer Fachmesse selten derartig positive Aussagen über die Lippen. Dies verwundert jedoch nicht, wenn man die Bilanz über die 39. Ausgabe der internationalen Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie, >Alles für den Gast Herbst< in Salzburg zieht. Vom 8. bis 12. November zeigten im restlos ausgebuchten Messezentrum Salzburg samt Arena mehr als 700 Aussteller aus acht Nationen ihre Neuheiten und aktuellen Angebote und mobilisierten damit 45.268 Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Das entspricht einem Plus von ziemlich exakt fünf Prozent gegenüber dem Rekordergebnis aus dem Vorjahr.

Wie Gernot Blaikner, Leiter des Geschäftsbereiches Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg, feststellt, "unterstreicht diese Einschätzung auch die mit 27 Prozent sehr hohe Quote an internationalen Fachbesuchern. Doch nicht nur die Ausstrahlung auf die Nachbarländer, vorwiegend Süddeutschland und Norditalien, untermauert die überragende Attraktivität der >Alles für den Gast Herbst<, auch der Heimatmarkt war extrem stark und repräsentativ mit Fachbesuchern aus dem gesamten Bundesgebiet vertreten". Ein Highlight der heurigen >Alles für den Gast Herbst< waren die diversen Präsentationen der "Genuss Region Österreich".

Die ganze Stadt zur Bühne gemacht

Der traditionelle Sog der >Alles für den Gast Herbst< war auch der Grund, warum die Aussteller die Messe einmal mehr zu gut einem Dutzend Kunden-Side-Events nutzten, von denen einige bislang Kultstatus haben. "Damit", so Gernot Blaikner, "wurde die ganze Stadt miteinbezogen - das ist ein Element, das gleichfalls demonstriert, welche Vitalität und Dynamik von diesem einzigartigen Fachmesseevent ausgehen." Auf der Messe selbst sorgten die Präsentation der "Genuss Region Österreich", die vom Atelier 3 organisierte "Trend-Lounge", die Präsentation der "Grand Cru Dessertkreationen 2008" durch Nespresso, die Veronelli Olivenöl-Workshops oder das Treffen der Gourmetköche für außergewöhnliche Highlights.

Das Konsumieren regional-typischer Speisen und Getränke gehört für Gäste untrennbar zur Urlaubsgestaltung. Die Salzburger Land Tourismus Gesellschaft folgt diesem Trend mit einer strategischen Neuausrichtung der touristischen Angebote im Bundesland Salzburg. So wurde das neue kulinarische Leitthema "Salzburgerisch aufgetischt" vorgestellt und soll in Zukunft alle touristischen Schwerpunktthemen begleiten.

Erstaunlich und zugleich auch hoch erfreulich war die ausnahmslos feststellbare Tatsache, dass sich die Gastronomie- und Hotelleriebranche bei der >Alles für den Gast Herbst< von Konjunkturpessimismus durch Banken- und Finanzkrise sowie Rezessionsprognosen unbeeindruckt zeigte. Dies kam nicht nur in den persönlichen Gesprächen zum Ausdruck, sondern auch in den Ergebnissen der Besucherbefragung durch das unanhängige Linzer Markt- und Meinungsforschungsinstitut "market". Neun von zehn Befragten äußersten sich zur wirtschaftlichen Situation ihrer Branche mit "sehr zufrieden" oder "zufrieden", und mit Blick auf die kommenden Monate rechnen fast ebenso viele (88,6 %) mit einer weiterhin positiven bzw. sich verbessernden Entwicklung. Mit Traumnoten bedachten die Fachbesucher die Arbeit der Aussteller sowie jener des verantwortlichen Reed-Organisationsteams um Messeleiterin Renate Leutz. Mehr als neun von zehn befragten Besuchern (93,1) zeigten sich mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Schulnoten 1 und 2), die "Befriedigend" dazu gerechnet, klettert die Quote gar auf sagenhafte 99,6 Prozent. Ebenso viele gaben an, diese Fachmesse Kollegen und Freunden weiterempfehlen zu wollen.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Salzburg/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl, Tel. +43 (0)662 4477 143
E-Mail: paul.hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0001