Steindl: Warum wehrt sich VPNÖ gegen Begrenzung von Managerbezügen in Landesunternehmen?

SPÖ NÖ fordert Transparenz bei der Höhe von Hypo-Abfertigungen

St. Pölten (OTS) - "Warum leistet die ÖVP Niederösterreich einen derartig heftigen Widerstand gegen die Begrenzung der Managerbezüge bei landeseigenen bzw. mehrheitlich im Landeseigentum stehenden Unternehmungen in Niederösterreich? Das Gehalt des Landeshauptmannes Erwin Pröll von 16.320 Euro brutto monatlich ist ja wirklich nicht als 'gering’ einzustufen", so der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl zu den heutigen Aussagen der ÖVP NÖ.

Er stellt die Frage an Landeshauptmann Pröll, wann er Eigentümervertreter Sobotka, der am 28. Juni dieses Jahres via Austria Presseagentur die Personalrochaden im Hypo-Vorstand mit der 'Neuausrichtung in der Geschäftsstrategie der HYPO Investmentbank AG’ begründete, dazu auffordert, seine politische Verantwortung wahrzunehmen? Dieser zeichnet verantwortlich für alle Zahlungen und Abfindungen, die an Ex-Hypo-Manager getätigt wurden. Für den noch immer aktiven ÖVP-Bürgermeister der Gemeinde Pyhra, Ex-Vorstandsdirektor Werner Schmitzer, sollen ja gemäß Medienberichten rund 1,9 Millionen Euro ausbezahlt worden sein. "Dieser spricht ja in Interviews davon, dass er mit Sobotka im amikalen Gespräch die Bedingungen für sein vorzeitiges Ausscheiden besprochen hat. Wurde hier die Abfertigung in Millionenhöhe ausverhandelt?", fragt Steindl.

Die ÖVP spricht immer nur von der Abfertigung des SPÖ-nahen Vorstandes, doch was ist mit den weiteren zahlreichen Abfertigungen der letzten Jahre: "Wird seitens des VPNÖ-Finanzlandesrats nun die Rückforderung sämtlicher Abfindungen gefordert?", so Steindl: "Ich fordere Landeshauptmann Pröll auf, hier endlich Leadership zu beweisen, Transparenz zu zeigen und die Höhe der gesamten Abfertigungen offenzulegen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Mag. Gabriele Strahberger
Tel: 02742/2255-121
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004