Erich Haider: Gemeinsam gegen neue Zusperrwelle bei der Post!

"Große Koalition" aller 444 Gemeinden um Versorgung und Arbeitsplätze zu retten

Linz (OTS) - "Wir setzen auf eine ganz große Koalition mit allen GemeindemandatarInnen und wollen eine gemeinsame Initiative aller 444 oö. Gemeinden, um die Erhaltung der Post und die flächendeckende Versorgung mit Postdienstleistungen sicherzustellen. Ich lade ÖVP, FPÖ,BZÖ und Grüne zur Zusammenarbeit ein, denn nur gemeinsam können wir die drohende Zusperrwelle bei den Postämtern stoppen", erneuert Landesparteivorsitzender LH-Stv. DI Erich Haider seinen Appell für ein politisches Engagement über die Parteigrenzen hinweg. Nur eine parteiübergreifende Allianz könne die gefährdeten Arbeitsplätze und die flächendeckende Postversorgung sichern.

"Die verantwortlichen Manager bei Post und ÖIAG müssen die Unternehmensstrategie so auslegen, dass die Versorgung mit Postdienstleistungen nicht gefährdet ist. Sollten wir kein Umdenken erreichen und alle Appelle an die wirtschaftliche Vernunft und die Verantwortung nichts nützen, muss es ein Volksbegehren geben", so Haider. Wir wollen keine Gewinnmaximierung zu Lasten der im Postdienst tätigen Menschen und wir werden nicht zulassen, dass Briefgeheimnis, Datenschutz und Postqualität, wie sie nur durch ein halböffentliches System gewährleistet sind, aufgeweicht werden", steht für Erich Haider fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003