Brosz zur ORF-Fussballberichterstattung: Lopatka soll vor eigener Tür kehren

Sportstaatssekretär soll sich für Bundesligaberichterstattung einsetzen

Wien (OTS) - Die Krokodilstränen von Sportstaatssekretär Lopatka zum angeblich geplanten Ausstieg des ORF aus der Champions League sind unglaubwürdig. Zur Schmalspurberichterstattung im ORF über die österreichische Bundesliga hüllt er sich in Schweigen. "Da hätte die Sportpolitik tatsächlich eine Möglichkeit der Einflussnahme gehabt. Es ist nämmlich nicht einzusehen, dass ein beträchtlicher Teil der Sportförderung an den ÖFB geht und die Bundesliga gleichzeitig, abgesehen vom wöchentlichen Live-Spiel, nur mehr via Pay-TV zu sehen ist. Wo blieb der Aufschrei als die Zusammenfassung der Bundesliga-Spiele aus dem ORF verschwunden ist. Lopatka soll lieber vor der eigenen Türe kehren", so Dieter Brosz, Sportsprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006