Kinderfreunde laden am Mittwoch, 19. November, zur Pressekonferenz "Kinderrechte in die Bundesverfassung"

Wien (SK) - Wir erlauben uns, die VertreterInnen der Medien zu folgendem Termin einzuladen: Verfassungsjurist Bernd-Christian Funk, SPÖ-Familiensprecherin Andrea Kuntzl und der Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde, Gernot Rammer, nehmen in einer Pressekonferenz zum Thema "Kinderrechte in die Bundesverfassung" Stellung. Seit inzwischen 19 Jahren gibt es die UN-Kinderrechtskonvention. Seit 1992 ist sie auch in Österreich ratifiziert, steht aber in vielen Bereichen auf dem Abstellgleis. Kinderrechte sind Menschenrechte und sollen auch im Gesetzbuch diese Relevanz zugesprochen bekommen. Deshalb fordern die Österreichischen Kinderfreunde zum Internationalen Tag der Kinderrechte gemeinsam mit namhaften Verfassungsjuristen eine Festschreibung der Kinderrechte in der Bundesverfassung und die damit verbundene Aufwertung - sowohl im Staatsaufbau als auch in der Gesellschaft. ****

Zeit: Mittwoch, 19. November 2008, 10 Uhr
Ort: Kinderinfo, Museumsquartier Wien (Fürstenhof), Museumsplatz 1, 1070 Wien

Rückfragen: Mag. (FH) Daniel Bohmann, Tel.: +43 1 512 12 98 Dw. 60

(Schluss) mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002