Amon zum „Österreich“-Artikel vom 18. November 2008 – Kein Mittagessen mit BZÖ-Klubchef Bucher

Von 10:30 bis 15:00 Uhr auf Bezirksbesuchstag in Tulln

Wien, 18. November 2008 (ÖVP-PD) Zum heute in der Tageszeitung „Österreich“ erschienen Bericht, wonach es gestern angeblich zu einem Treffen zwischen BZÖ-Klubchef Josef Bucher und ÖAAB-Generalsekretär Werner Amon, MBA gekommen sei, stellte heute, Dienstag, Generalsekretär Werner Amon, MBA klar, dass „zwar grundsätzlich nichts dabei gewesen wäre, wenn ich gemeinsam mit Klubobmann Bucher Mittagessen gewesen wäre - ich bestätige im übrigen gerne, zu allen politischen Parteien gute Kontakte zu unterhalten - der Bericht ist aber dennoch unrichtig, da ich
gestern den ganzen Tag auf Bezirksbesuchstag in Tulln war“, so Amon. ****

„Es ist richtig, dass dabei auch ein Mittagessen auf dem Programm gestanden ist, allerdings war dies in einem Tullner Lokal und begleitet wurde ich dabei vom Vizebürgermeister der Stadt Tulln, Mag. Peter Eisenschenk sowie vom Betriebsratsvorsitzenden
der AGRANA, Thomas Buder“, betonte Amon. Die weiteren Besuche bei der Firma AGRANA, der Stadtgemeinde Tulln sowie der Bezirkshauptmannschaft seien zum Teil auch von der lokalen Presse begleitet worden. „Es überrascht mich, dass ein mögliches Mittagessen sogar Niederschlag in den Zeitungen findet, der in ‚Österreich’ erschienene Artikel entbehrt allerdings jeglicher Grundlage“, schloss Amon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung PR&Kommunikation; Tel.: 01/40
141 224; Fax: 01 / 40 141 229; E-Mail: presse@oeaab.com;
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001