Geld, Einfluss, Karriere?

AKNÖ-Podiumsdiskussion zum Thema "Frauen verdienen mehr"

Wien (AKNÖ) - Frauen haben ein juristisches Anrecht auf Gleichbehandlung. Trotzdem verdient die Hälfte aller berufstätigen Niederösterreicherinnen weniger als 1.344 Euro und die Hälfte der Männer mehr als 2.031 Euro brutto im Monat.

Doch Frauen sind nicht nur hinsichtlich ihrer Gehälter benachteiligt. Wo sind die Frauen in Führungspositionen, wo sind die Frauen in Entscheidungsgremien? In welchem Bereich würden sich Frauen sonst noch mehr verdienen?

Welche Spuren die Ungleichbehandlung im Alltag von Frauen zieht und wie man das verhindern könnte, darüber diskutiert ein hochkarätiges Podium: Ministerin Heidrun Silhavy, Univ. Prof. Dr.in Karin Gutierrez-Lobos, ÖGB NÖ Frauenvorsitzende und Frauenpolitikexpertin KRin Christa Bogath, AKNÖ-Vizepräsidentin KRin Brigitte Adler, Vorstandsmitglied der Finanzämter Neunkirchen und Wiener Neustadt, Hofrätin Dr.in Helga Kölndorfer und High Performance Coach und Trainerin Mag.a Monika Herbstrith.

Frauen verdienen mehr. Mehr Freizeit, mehr Führungspositionen, mehr Mitsprache in Entscheidungsgremien und mehr Gehalt. Die erfolgreichen Frauen am Podium liefern Best Practice Beispiele und zeigen Wege aus der Opferrolle.

Datum und Uhrzeit: 20. November, 19 Uhr
Ort: Neunkirchen, AK-Saal, Würflacherstraße 1

Am Podium:
Heidrun Silhavy , Bundesministerin für Frauen, Medien und Regionalpolitik
Univ. Prof.in Dr.in Karin Gutierrez-Lobos, Vizerektorin für Personalentwicklung und Frauenförderung der Medizinischen Universität

KRin Christa Bogath, ÖGB NÖ Frauenvorsitzende
Hofrätin Dr.in Helga Kölndorfer, Vorstandsmitglied des Finanzamts Neunkirchen und Wiener Neustadt
Mag.a Monika Herbstrith, High Performance Coach & Trainerin
KRin Brigitte Adler, Vizepräsidentin der AKNÖ

Moderation:
Mag. Richard Grasl, Chefredakteur des ORF NÖ

Rückfragehinweis und Anmeldung: Mag. Beatrix Habusta, AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit, 01 58883-1248

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001