25 Jahre Lehrlingsausbildung von General Motors Powertrain-Austria: Eine der tragenden Säulen des wirtschaftlichen Erfolgs

Wien (OTS) - Am 9. November 1983 eröffnete der damalige Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger die Lehrwerkstätte im neu erbauten General Motors Motoren- und Getriebewerk in Wien-Aspern. "Die aktuelle Wirtschaftslage und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die globale Marktentwicklung erzeugen einen immer größeren Wettbewerbsdruck," sagt Generaldirektor Dipl.Ing. Rudolf Hamp. "Die Erfüllung dieser Anforderungen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Qualifikation des Personals. Neben der Theoriekompetenz im Bereich Planung und Entwicklung brauchen wir vor allem Mitarbeiter mit hoher Fach- und Praxiskompetenz für die Umsetzung unserer Ziele und Prozesse," zeigt er sich von der Wichtigkeit der dualen Ausbildung überzeugt. Die hauseigene Lehrwerkstätte ist eine der tragenden Säulen der Mannschaft, arbeiten doch fast 300 ehemalige Lehrlinge nach wie vor im Unternehmen. Qualität ist auch bei der Ausbildung selbstverständlich:
Seit dem 31. Jänner 1995 darf sich die Lehrwerkstätte "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" nennen.

Achtung! Dies ist nur eine Kurzinformation, den Volltext und Bilder finden Sie unter:
http://media.gm-powertrain.at/?200811120001.txt

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Schuller,
Tel.: 01/288 99 DW 321 oder 0664/524 62 47
elisabeth.schuller@at.gm.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | POW0001