REMINDER: Enquete "Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus"

Enquete im Palais Epstein am Freitag, 14.11., 13 Uhr

Wien (OTS) - Am 14. November veranstaltet die die Bundesjugendvertretung als Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in Österreich auf Einladung von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer die Enquete "Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus". Diese widmet sich aus der Perspektive der Opfer, der Involvierten und des Widerstands der bislang zu wenig erforschten Geschichte von Kindern und Jugendlichen im Nationalsozialismus. Dazu referieren zwischen 13 und 16.30 Uhr in drei Panels Brigitte Bailer, Herwig Czech, Johanna Gehmacher, Brigitte Halbmayr, Alexander Mejstrik, Wolfgang Neugebauer, Dagmar Reese und Emmerich Tálos. Anschließend findet ab 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Außerschulische Jugendarbeit -historische Lehren für die Gegenwart" statt.

Die Enquete soll über den Rückblick auf die Vergangenheit Anknüpfungspunkte ins Heute finden und dazu beitragen, das Bewusstsein für gegenwärtige gesellschaftliche Gefahren wie Rassismus, AusländerInnenfeindlichkeit und Diskriminierung zu schärfen. Dafür ist es notwendig, Geschichte als lebendige Kraft wahrzunehmen, die zu nachhaltigen Lernprozessen in der Kinder- und Jugendarbeit beiträgt.

Zeit: 14. November 2008, 13 bis 19 Uhr
Ort: Palais Epstein, Wien

Die Details zur Enquete sind unter www.jugendvertretung.at abrufbar. Für die Enquete ist eine Anmeldung unter nicole.pesendorfer@jugendvertretung.at notwendig.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Klaus Kienesberger
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01 / 214 44 99 - 14
Mobil 0676 / 880 11 - 11 46
klaus.kienesberger@jugendvertretung.at
Web: www.jugendvertretung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001