Faymann in ÖSTERREICH: Sechs Monate wird kein Postamt geschlossen

Wien (OTS) - Der amtierende Verkehrsminister und SPÖ-Chef Werner Faymann kündigt in der morgigen Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH eine Novelle der Universaldienst-Verordnung an, nach der sechs Monate lang kein Postamt geschlossen werden darf. Faymann in ÖSTERREICH:
"Mit dieser Verordnung will ich sicherstellen, dass für eine Übergangsperiode von sechs Monaten von seiten der Post keinerlei Schliessung von Postfilialen durchgeführt wird und die Österreicher ihre bisher gewohnten Postämter behalten können. In dieser Zeit soll ein Konzept erarbeitet werden, wie die Post für die Zeit der Liberalisierung "zukunftsfit" gemacht wird. Es war meine Aufgabe als Politiker, zu handeln, um Schaden für die Postkunden zu vermeiden. Lieber wäre mir gewesen, wenn ein Zukunfts-Konzept für die Post gleich von einer neuen Regierung und einem neuen Finanzminister erarbeitet worden wäre. Jetzt ist einmal sichergestellt, dass sechs Monate keine Postfilialen geschlossen werden - in der Zwischenzeit soll ein grundlegendes Unternehmenskonzept für die Post vorliegen."

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001