FP-Brunner-Blasek: Brutale ÖVP-Abzocke in Bäckerstraße

Stenzel lässt Kasse machen

Wien, 11-11-08 (OTS) - In der Bäckerstraße bzw. Sonnenfelsgasse im 1. Bezirk ist es trotz zu geringer Restfahrbahnbreite seit Jahrzehnten tolerierte und bewährte Praxis, dass Fahrzeuge auf der rechten Seite abgestellt werden können, ohne abgestraft zu werden. Obwohl es in all den Jahren nie zu gravierenden Behinderungen oder Unfällen gekommen ist, weil sich alle Verkehrsteilnehmer der Situation angepasst haben, lässt nun plötzlich ÖVP-Bezirksvorsteher Stenzel zu, dass alle Fahrzeuge rigoros abgeschleppt und somit Parkplätze für die Bewohner vernichtet werden, kritisiert die FPÖ-Klubobfrau der Inneren Stadt Jutta Brunner-Blasek.

Die Gastronomie ist natürlich hoch erfreut, denn durch die ÖVP-Aktion ergibt sich nun die Möglichkeit, Schanigärten vor jedem Lokal auf Gehsteig und Fahrbahn zu errichten. Als weiterer, angenehmer Nebeneffekt der Abschlepporgien mit dem Segen Stenzels rückt die umstrittene Lueger-Garage und der dadurch unausweichliche Baummord ein Stückchen näher, so Brunner-Blasek. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0011